Quelle – Pixabay – Welche Drohnenhersteller gibt es?

Übersicht Drohnenhersteller

In diesem Artikel wollen wir euch eine Übersicht über die bekanntesten und populärsten Drohnenhersteller, inklusive Beschreibung und Vorstellung der beliebtesten Drohnenmodelle geben. Nach und nach werden wir weitere Unternehmen ergänzen, deshalb lohnt es sich für dich ab und an vorbeizuschauen. 

DJI

Rechtsform: Compagnie

Gründung: 2006

Leitung/Gründer: Frank Wang (汪滔Wāng Tāo)

Mitarbeiterzahl: ca. 600, Tendenz steigend

Umsatz: ca. 930 Millionen Dollar (2015)

Homepage: www.dji.com

Quelle – wikipedia.org

DJI (Da-Jiang Innovations Science and Technology Co., Ltd) ist ein chinesisches Technologie­unternehmen, das von Frank Wang im Jahr 2006 gegründet wurde. Das große Unternehmen hat sich auf die Herstellung und Entwicklung von unbemannten Luftfahrzeugen spezialisiert. Die Drohnen von DJI sind vor allem für die Luftbildfotografie und Videografie im privaten und professionellen Einsatz konzipiert.

Laut Experten werden 60% bis 70% der kommerziellen und Amateur-UAVs von DJI produziert.

Produkte von DJI

DJI hat sich seit der Gründung von einem reinen Hersteller für UAVs zu einem Technologieunternehmen entwickelt. Neben dem Filmen hat sich DJI jedoch auf die Produktion von Multicoptern spezialisierst und viele der bekanntesten Modelle die es derzeit gibt auf den Markt gebracht. Das Unternehmen stellt außerdem Gimbals für Drohnen und auch Action- und Filmkameras her. Neben den eigenen Produkten kooperiert DJI auch mit vielen weiteren Herstellern, über die wir in der Vergangenheit berichtet hatten. Mit der Firma Flir (momentane Marktführer für Wärmebildkameras) hat DJI die Zenmuse XT2 vorgestellt. Durch die Mavic Pro 2 konnte DJI mit dem namhaften Kamera-Hersteller Hasselblad zusammenarbeiten und neue Maßstäbe in der Foto- und Videoqualität setzten. DJI bietet für jeden Einsatz das passende Produkt an. Viele Drohnen von DJI sind für den Hobbybereich geeignet, andere können ganz klar dem gewerblich-professionellen Bereich zugeschrieben werden.

Neben vielen physischen Produkten bietet DJI auch „digitale“ Leistungen an. DJI Care und DJI Care Refresh ist eine Art Versicherung für die hauseigenen Drohnen. Alle Informationen kannst du in unserem Ratgeber erfahren.

Drohnen von DJI

Phantom

1. Generation

Quelle – dji.com – Phantom 1

  • 2012 veröffentlichte DJI die Phantom 1.

2. Generation 

Quelle – dji.com – Phantom 2

  • 2013 wurde die Phantom 2012 offiziell vorgestellt und auf den Markt gebracht.

3. Generation

Quelle – dji.com – Phantom 3 SE

DJI veröffentlichte 2015 mehrere neue Phantom-3-Varianten:

  • Phantom 3 Standard
  • Phantom 3 Advanced
  • Phantom 3 Professional
  • Phantom 3 4K
  • Phantom 3 SE

4. Generation

Quelle – Pixabay – Phantom 4

Anfang 2016 (März) wurde die aktuelle Phantom 4 veröffentlicht. Auch dieses Modell wird in mehreren Variationen verkauft.

    • Phantom 4
    • Phantom 4 Pro
    • Phantom 4 Advanced
    • Phantom 4 Pro Obsidian
    • Phantom 4 Pro V2.0
Du bist Student, Professor, Dozent oder wissenschaftlicher Mitarbeiter? Dann solltest du dir den DJI Bildungsrabatt nicht entgehen lassen.

Mavic

Mavic Pro

Quelle – Pixabay – Mavic Pro

  • Am 27. September 2016 stellte DJI in New York City die Drohne Mavic Pro vor
  • Im September 2017 wurde mit der Mavic Pro Platinum eine verbesserte Variante vorgestellt

Mavic 2 

Quelle – dji.com – Mavic 2

Mavic Air

Quelle – dji.com – Mavic Air

  • Am 23. Januar 2018 stellte DJI die Mavic Air vor.
  • „Air“ deutet auf eine leichtere und kleinere Bauweise dieser Drohne hin. Sie ist 313 g leichter als die Mavic Pro.

Spark

Quelle – dji.com – DJI Spark

  •  Nach der Tello, die leichteste Drohne von DJI. Gewicht des UAVs beträgt lediglich 300 g.

Tello

Noch für unter 100€ zu haben. Die DJI Ryze Tello. Quelle – dji.com

  • Tello ist die ultimative Einsteiger-Drohne.
  • Leichteste Drohne von DJI. Nur 80 g wiegt der Multicopter durch sein ultraleichtes Design.
Du suchst einen geeigneten DJI Multicopter für deinen Start in die Welt der Drohnen? Dann solltest du dir unbedingt unseren Ratgeber „Die besten DJI Drohnen für Anfänger“ anschauen.

Inspire

Inspire 1

Quelle – dji.com

Inspire 1

  • Ende 2014 brachte das Unternehmen den Inspire 1 auf den Markt.
  • Hauptsächlich für den professionellen Gebrauch.

Inspire 2

  • Mm 15. November 2016 wurde die zweite Generation des Inspires vorgestellt.
  • Ebenfalls hauptsächlich für den professionellen Gebrauch gebaut und konzipiert.
  • kann mit verschiedenen Kameras kombiniert werden.

Quelle – dji.com – Spreading Wings

  • 2013 erschienen zwei Modelle der Hexacopter. Die Spreading Wings S800, sowie die Spreading Wings S800 EVO
  • Für Luftaufnahmen mit schwereren Kameras, Rettungseinsätzen mit vermissten Personen und zur Überwachung entwickelt.

Agras

Quelle – dji.com – Agras MG-1

  • Der Octocopter Agras MG-1 mit acht Rotoren ist auf Agrarkunden zum Spritzen von Pflanzenschutzmitteln ausgerichtet.

Matrice

Quelle – dji.com – Matrice 200-Serie

  • Der Quadrocopter Matrice 100 wurde für Programmierer entwickelt. Der Kunde kann die Drohne mit diversen Programmiersprachen programmieren.

Yuneec

Rechtsform: Limited Company (Ltd.)

Sitz: Jinxi, China

Leitung: Jiang Hao (Michael Jiang, Global CEO)

Mitarbeiterzahl: 1800

Homepage: www.yuneec.com

Quelle – wikipedia.org

Yuneec International Electric Aviation ist ein chinesisches Unternehmen, das ursprünglich Modellflugzeuge entwickelt hat. Vor einigen Jahren verlagerte Yuneec die Entwicklung und Produktion zu Elektroantrieben für Luftfahrzeuge und elektrisch angetriebene Leichtflugzeuge.

Gegründet wurde Yuneec im Jahr 2013 in Kalifornien von der Firma GreenWing International, die unter anderem für die Vermarktung, den Verkauf und die Betreuung der von Yuneec entwickelten Drohnen ist.

Du suchst nach einer günstigen aber guten Drohne? Schau in unserem Ratgeber vorbei und wir geben dir hilfreiche Tipps.

Produkte von Yuneec

  • Flugzeug- bzw. Hubschraubermodelle mit Elektroantrieb
  • Personal Electric Transporter
  • e-Go, ein elektrisch angetriebenes Skateboard
  • Aufeinander abgestimmte Komponenten für elektrisch angetriebene Luftfahrzeuge (Elektromotoren bis 60 kW, Akkumulatoren bzw. Akkumulatorpakete, Steuerungseinheiten, Ladegeräte)
  • Elektrisch angetriebene Leichtflugzeuge

Quelle – yuneec.com

Drohnen von Yuneec

Typhoon H

Quelle – shop.yuneec.com

  • Hexacopter Typhoon H bietet Funktionen für den Drohnen-Profi, die bisher nur im Premiumsegment zu finden waren.

Typhoon H Plus

Quelle – shop.yuneec.com

  • Die neue Generation Typhoon H bietet viele weiter Vorteile zu seinem Vorgänger.

Typhoon H Thermal

Quelle – shop.yuneec.com

  • Der Yuneec Typhoon H Thermal kombiniert den Typhoon H Hexacopter mit der CGOET Wärmebild- und RGB-Kamera.

Mantis Q

Quelle – shop.yuneec.com

  • Mantis Q – die faltbare Reisedrohne.

Tornado H920

Quelle – shop.yuneec.com

  • Der Tornado H920 ist eine professionelle Multirotor-Drohne für Fotografie und Videografie aus der Luft.

Parrot SA

Rechtsform: Aktiengesellschaft

ISIN: FR0004038263

Gründung: 1994

Sitz: Paris, Frankreich

Leitung: Henri Seydoux (CEO)

Mitarbeiterzahl: 817

Umsatz: 243,9 Mio. Euro

Branche: Elektronik

Homepage: www.parrotcorp.com

Quelle – wikipedia.org

Parrot SA ist ein französisches Unternehmen, das Geräte zur drahtlosen Kommunikation entwickelt und verkauft. Parrot wurde 1994 von Henri Seydoux (CEO) gegründet und ist heute die führende europäische Gruppe in der Drohnenindustrie. Parrot ist eine der wenigen Firmen, die ihre Produkte in der gesamten Bandbreite produziert. Von der Ausrüstung über Dienstleistungen bis hin zu Software, entwickelt Parrot SA alles in eigener Produktion. Das wachsende Unternehmen konzentrieren sich vor allem auf drei vertikale Märkte: Die Landwirtschaft, 3D-Kartierung, Vermessung und Inspektion sowie Verteidigung und Sicherheit.

Parrot designt und entwickelt ihre Produkte in Europa, hauptsächlich in Frankreich und der Schweiz. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 800 Mitarbeiter weltweit und erzielt den größten Teil seines Umsatzes außerhalb Frankreichs.

Drohnen von Parrot

AR.Drohne

Quelle – Nicolas Halftermeyer – Wikipedia

  • Das bekannteste Produkt von Parrot ist die 2010 vorgestellte Parrot AR.Drone.

Parrot Disco

Quelle – parrot.com

  • Mitte 2016 brachte das Unternehmen die Parrot Disco auf den Markt.

Anafi

Quelle – parrot.com

  • Im Juli 2018 kam die Parrot ANAFI auf den Markt. Das besondere an der faltbaren Drohne ist der minimale Platzbedarf und eine hochauflösenden Kamera.

Parrot Bebop 

Parrot Bebop 2

Quelle – parrot.com

  • Parrot Bebop 2 zeichnet sich durch seine Robustheit aus. Die Drohne ist sowohl für die Nutzung in Räumen als auch im Außenbereich konzipiert.

Parrot Bebop 2 Power – FPV

Quelle – parrot.com

  • Die neueste Bebop-Drohne, Parrot Bebop 2 Power, ist der modernste Quadrokopter von Parrot, der für eine breite Zielgruppe konzipiert und entwickelt wurde.

Parrot Mambo

Quelle – parrot.com

  • Die kleine Einsteiger Drohne ist handlich und gleichzeitig wendig und robust.
Weitere Beschreibungen von Drohnen-Fachbegriffen findet ihr in unserem verlinkten Ratgeber.

Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store sowie zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Drohnen-Wissen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar