Die besten Alternativen zu DJI Drohnen

Dimitri Wolf Von Dimitri Wolf 6 Min. Lesen
Alternativen zu beliebten DJI Drohnen

Wer sich mit Alternativen zu DJI Drohnen beschäftigt, wird schnell auf zahlreiche weitere Drohnenhersteller mit spannenden Produkten stoßen. Wir liefern euch eine Übersicht einiger DJI Alternativen.

DJI hat sich als Marktführer in der Drohnenindustrie etabliert und bietet eine breite Palette an Drohnen für verschiedene Anwendungsbereiche und Budgets. Doch trotz der Beliebtheit der DJI-Modelle gibt es auch andere Hersteller, die qualitativ hochwertige Drohnen anbieten. In diesem Artikel werden wir die besten Alternativen zu den bekanntesten DJI Drohnen vorstellen und dabei die wichtigsten Kriterien wie Preis, Funktionen, Kameraqualität, Flugzeit und Reichweite berücksichtigen. Wir werden uns dabei auf die Modelle DJI Mavic 3, DJI Mini 3, DJI Air 2S, DJI Phantom 4 und DJI Inspire 2 konzentrieren, und vergleichen sie mit ausgewählten Konkurrenzprodukten.

DJI Drohnen im Überblick

Bevor wir uns die Alternativen ansehen, werfen wir einen kurzen Blick auf die beliebtesten DJI Drohnen-Modelle und deren Vor- und Nachteile. Im Anschluss liefern wir für jedes Modell eine Alternative eines anderen Herstellers.

DJI Mavic 3

  • Vorteile: Hervorragende Kameraqualität, lange Flugzeit, große Reichweite
  • Nachteile: Hoher Preis, größer und schwerer als andere Modelle

DJI Mini 3

  • Vorteile: Kompakte Größe, leichtes Gewicht, erschwinglicher Preis
  • Nachteile: Eingeschränkter Funktionsumfang im Vergleich zu größeren Modellen

DJI Air 2S

  • Vorteile: Gute Kameraqualität, solide Flugzeit und Reichweite, viele Funktionen
  • Nachteile: Etwas teurer, größer und schwerer als die Mini-Serie

DJI Phantom 4

  • Vorteile: Professionelle Kameraqualität, sehr gute Flugzeit und Reichweite
  • Nachteile: Teuer, groß und schwer, weniger portabel, mittlerweile etwas älter

DJI Inspire 2

  • Vorteile: Hochwertige Kameraoptionen, sehr gute Flugzeit und Reichweite
  • Nachteile: Sehr teuer, groß und schwer

Die besten DJI Alternativen im Vergleich

Nachfolgend findest du die besten Alternativen für jedes der oben genannten DJI Drohnen-Modelle.

Hinweis: Wir nennen hier jeweils nur eine Alternative für das jeweilige DJI Modell. Es gibt auf dem Markt natürlich aber noch weitere Modelle und zum Teil unterschiedliche Ausführungen des selben Modells. Die nachfolgende Auflistung liefert also keine vollständige Liste mit allen Alternativen, sondern lediglich die unserer Meinung nach passendsten. Nutze diese Liste gerne als Einstiegspunkt um euch einige Alternativen zeigen zu lassen.

Autel Robotics EVO II (Alternative zur DJI Mavic 3)

Die EVO II von Autel Robotics ist eine beeindruckende Alternative zur DJI Mavic 3. Sie bietet eine 8K Kamera, die atemberaubende Bildqualität ermöglicht. Mit einer Flugzeit von bis zu 40 Minuten und einer Reichweite von 9 km steht sie der Mavic 3 in nichts nach.

Vorteile:

  • Gute Kameraqualität
  • Lange Flugzeit
  • Vergleichbare Reichweite

Nachteile:

  • Etwas teurer als die Mavic 3
  • Weniger Zubehör verfügbar

Technische Daten:

  • je nach Modell bis zu 8K Kamera
  • 40 Minuten Flugzeit
  • 9 km Reichweite

Preisvergleich: Ähnlicher Preis wie die DJI Mavic 3

Autel Robotics EVO 2
  • ★【DIESES BUNDLE ENTHÄLT】: Dieses Bundle enthält 1 X EVO II Pro 6K-Drohne, 3 X Batterie, 6 Paar Propeller (2 Paare auf der Drohne vorinstalliert, 4 Paare im Paket), 1 Set X-Fernbedienung, 1 X. Landing Pad, 1 x 32 GB SD-Karte, 1 x Hartplastikhülle.★Achtung: Das Benutzerhandbuch ist ★nur in Englisch★, bitte kaufen Sie es nicht, wenn Sie nicht gut Englisch können. Wenn Sie Kundenservice benötigen, kontaktieren Sie uns bitte direkt über amazon oder ★auteldirect@outlook.com★.
  • ★【6K FOLDABLE DRONE FÜR PROFIS】: Autel Robotics präsentiert stolz die 6K EVO II Pro Drohne für Profis. EVO II Pro wird mit einem 1-Zoll-CMOS-Sensor geliefert, der 20 Megapixel-Standbilder und 5472 * 3076 HDR-Videos mit 60 FPS aufnehmen kann. Mit der einstellbaren Blende f2.8-f / 11 und ISO von 100-6400 für Video und 100-12800 für Foto können Profis Videos aufnehmen oder Fotos mit professionellen Ergebnissen aufnehmen.

Hubsan Zino Mini Pro (Alternative zur DJI Mini 3)

Der Hubsan Zino Mini Pro ist eine kompakte und leichte Drohne, die als Alternative zur DJI Mini 3 dienen kann. Mit einer 4K-Kamera liefert sie gute Bildqualität, während sie gleichzeitig einfach zu transportieren ist. Die Flugzeit beträgt bis zu 40 Minuten, und die Reichweite liegt bei 10 km.

Vorteile:

  • Kompakte Größe
  • Leichtes Gewicht
  • Gute Kameraqualität

Nachteile:

  • Kürzere Flugzeit und Reichweite als die DJI Mini 3

Technische Daten:

  • 4K Kamera
  • 40 Minuten Flugzeit
  • 10 km Reichweite

Preisvergleich: Günstiger Preis wie die DJI Mini 3

Hubsan Zino Mini Pro
  • BNF Version ist für den Kunden nur eine Drohne wegen des Verlusts und Schäden an der Drohne kaufen wollen.
  • Nur Drohne im Paket.

Parrot Anafi (Alternative zur DJI Air 2S)

Die Parrot Anafi ist eine solide Alternative zur DJI Air 2S. Sie verfügt über eine 4K HDR-Kamera, die beeindruckende Aufnahmen ermöglicht, und bietet eine Flugzeit von 25 Minuten sowie eine Reichweite von 4 km. Zudem wiegt sie weniger als die Air 2S.

Vorteile:

  • Gute Kameraqualität
  • Nach oben schwenkbare Kamera
  • Solide Flugzeit und Reichweite
  • Geringeres Gewicht

Nachteile:

  • Begrenztere Funktionen als die DJI Air 2S
  • Weniger Zubehör verfügbar

Technische Daten:

  • 4K HDR Kamera
  • 25 Minuten Flugzeit
  • 4 km Reichweite

Preisvergleich: Günstiger als die DJI Air 2S

Parrot Anafi
  • ERWECKE DEN CINEASTEN IN DIR: Mit ihrer 4K HDR Kamera und dem um 180° schwenkbaren Gimbal ist sie einzigartig auf dem Markt. Beeindrucke deine Freunde mit atemberaubenden Effekten in Kinoqualität: Aufnahmen von unten, stabilisierter Flug, automatische Objekterfassung, originelle Selfies aus der Vogelperspektive und sogar mit „Follow Me“-Funktion (kostenpflichtige Anwendung). Mit der Parrot ANAFI Drohne ist das alles mit dem Smartphone im Nullkommanichts machbar.
  • MIT 21 MEGAPIXELN JEDEN MOMENT FESTHALTEN: Verpasse keine Aufnahme mit der hybriden 3-Achsen-Stabilisierung, die es erlaubt, bei jeder Bedingung scharfe, ruckelfreie Videos zu produzieren. Erfasse jedes Detail in jedem Foto mit dem neuen Sony Sensor, dem asphärischen Weitwinkelobjektiv (f/2,4) und dem verlustfreien Digitalzoom. Gehe mit dem Burst-Modus, der 10 Bilder pro Sekunde aufnimmt und der optimierten Belichtungskontrolle noch einen Schritt weiter.

Yuneec Typhoon H3 (Alternative zur DJI Phantom 4)

Die Yuneec Typhoon H3 ist eine professionelle Drohne, die als Alternative zur DJI Phantom 4 in Betracht gezogen werden kann. Sie verfügt über eine 4K-Kamera und bietet gute Flugzeiten von 25 Minuten sowie eine Reichweite von 2 km. Ein besonderes Merkmal der Typhoon H3 ist ihr Sechs-Rotoren-Design, das für zusätzliche Stabilität sorgt.

Vorteile:

  • Professionelle Kameraqualität
  • Gute Flugzeit und Reichweite
  • Sechs Rotoren für mehr Stabilität

Nachteile:

  • Teurer, größer und schwerer als die Phantom 4

Technische Daten:

  • 4K Kamera
  • 25 Minuten Flugzeit
  • 2 km Reichweite

Preisvergleich: Ähnlicher Preis wie die DJI Phantom 4

Yuneec Typhoon H3 Industrie Drohne RtF Kameraflug
  • Yuneec Typhoon H3 Industrie Drohne RtF Kameraflug
  • Inhalt: 1 Stück

Freefly Systems Alta X (Alternative zur DJI Inspire 2)

Die Freefly Systems Alta X ist eine leistungsstarke Drohne, die als Alternative zur DJI Inspire 2 dienen kann. Sie ist kompatibel mit verschiedenen Kameraoptionen, hat eine Flugzeit von bis zu 35 Minuten und bietet eine Reichweite von 5 km. Ihr robustes Design macht sie ideal für professionelle Anwendungen.

Vorteile:

  • Anpassbare Kameraoptionen
  • Sehr gute Flugzeit und Reichweite
  • Robustes Design

Nachteile:

  • Sehr teuer
  • Groß und schwer
  • Weniger für Hobbyanwender geeignet

Technische Daten:

  • Kompatibel mit verschiedenen Kameraoptionen
  • Bis zu
  • 35 Minuten Flugzeit
  • 5 km Reichweite
  • Preisvergleich: Deutlich teurer als die DJI Inspire 2

Worauf man bei der Suche nach DJI Alternativen achten sollte

Bei der Suche nach Alternativen solltest Du auf folgende Kriterien achten:

  1. Preis
  2. Funktionen
  3. Kameraqualität
  4. Flugzeit
  5. Reichweite
  6. Größe und Gewicht
  7. Ersatzteile und Reparaturmöglichkeiten

Preis: DJI Drohnen sind oft teurer als ihre Konkurrenzprodukte. Wenn du ein begrenztes Budget hast, solltest du dich nach günstigeren Alternativen umsehen. Es gibt jedoch auch Drohnen, die in derselben Preisklasse wie DJI-Produkte liegen, aber möglicherweise mehr Funktionen oder eine bessere Kameraqualität bieten.

Funktionen: Überlege dir, welche Funktionen für deinen Einsatzzweck wichtig sind. Benötigst du beispielsweise eine Drohne mit einer langen Flugzeit oder einer hohen Reichweite? Oder legst du Wert auf eine gute Bildqualität und möchtest eine Drohne mit einer hochwertigen Kamera? Auch die Steuerung und Navigation sind wichtige Faktoren, die bei der Wahl der Drohne berücksichtigt werden sollten.

Kameraqualität: Wenn du die Drohne für die Luftfotografie oder -filmproduktion nutzen möchtest, solltest du auf eine gute Kameraqualität achten. Die meisten Drohnen bieten eine Kamera mit einer Auflösung von 1080p oder 4K an, wobei sich hier 4K bereits seit langem als Standard etabliert hat. Einige Modelle haben jedoch auch eine höhere Auflösung oder spezielle Funktionen.

Flugzeit: Die Flugzeit ist ein wichtiger Faktor, der bei der Auswahl der Drohne berücksichtigt werden sollte. Je länger die Flugzeit, desto länger kannst du die Drohne in der Luft halten und Aufnahmen machen. Die meisten Drohnen bieten eine Flugzeit von 20 bis 30 Minuten an, es gibt jedoch auch Modelle, die eine längere Flugzeit haben.

Reichweite: Die Reichweite gibt an, wie weit die Drohne von der Fernbedienung entfernt fliegen kann. Je größer die Reichweite, desto weiter kannst du die Drohne fliegen und Aufnahmen machen. Die meisten Drohnen haben eine Reichweite von etwa 2 bis 4 Kilometern. Achte jedoch an gesetzliche Vorgaben, die mögliche Reichweite von Drohnen einschränken.

Größe und Gewicht: Die Größe und das Gewicht der Drohne sind wichtig, wenn du die Drohne transportieren möchtest. Je kleiner und leichter die Drohne, desto einfacher ist es, sie zu transportieren. Allerdings können größere Drohnen auch stabiler in der Luft liegen und sind besser geeignet für den Einsatz bei starkem Wind.

Ersatzteile und Reparaturmöglichkeiten: Es ist wichtig, dass Ersatzteile und Reparaturmöglichkeiten für die Drohne verfügbar sind, falls es zu Schäden kommt. Überprüfe daher, ob es für die von dir gewählte Drohne Ersatzteile gibt und ob Reparaturen durchgeführt werden können. Ob von dir selbst oder von entsprechend qualifizierten Partnern.

Bonus: Tipps zum Drohnenfliegen und zur Versicherung

Was man beim Drohnenfliegen beachten sollte:

  1. Informiere Dich über die gesetzlichen Bestimmungen in Deinem Land.
  2. Vermeide Flüge in der Nähe von Flughäfen, Wohngebieten und Menschenmengen.
  3. Achte auf Wetterbedingungen und vermeide starken Wind oder Regen.
  4. Lerne die Grundlagen der Drohnensteuerung und übe in einem offenen, sicheren Bereich.

Mehr Informationen findest du in unserem ausführlichen Artikel Drohne fliegen lernen – Das musst du wissen.

Die wichtigsten Infos zur Drohnen-Versicherung:

  1. Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben.
  2. Die Versicherung sollte Schäden an Dritten und deren Eigentum abdecken.
  3. Erwäge eine Kaskoversicherung, um auch Schäden an der eigenen Drohne abzudecken.
  4. Vergleiche Preise und Leistungen verschiedener Anbieter, bevor Du Dich entscheidest.

Auch dazu haben wir bereits einen umfangreichen Artikel geschrieben und geben dir eine Empfehlung für deine Drohnen-Haftpflichtversicherung: Drohnen Versicherung: Haftpflicht im Vergleich

Zusammenfassung

Die Wahl der besten DJI Alternative hängt von Deinem Budget, Deinen Anforderungen und Deinen persönlichen Vorlieben ab. Hier sind unsere Empfehlungen je nach Einsatzzweck:

  • Leistungssieger: Autel Robotics EVO II
  • Preis-Leistung: Parrot Anafi
  • Kompakt und leicht: Hubsan Zino Mini Pro
  • Professionelle Anwendung: Yuneec Typhoon H3

In diesem Artikel haben wir uns eingehend mit Alternativen zu den populären DJI Drohnen beschäftigt. Es gibt viele Alternativen auf dem Markt, die je nach Bedarf und Budget eine gute Wahl sein können. Achte darauf, die verschiedenen Modelle sorgfältig zu vergleichen und anhand deiner Bedürfnisse zu entscheiden.

Die Drohnenbranche entwickelt sich ständig weiter, und wir können in den kommenden Jahren noch viele spannende Innovationen erwarten. Von verbesserten Kamerasystemen über längere Flugzeiten bis hin zu neuen Einsatzmöglichkeiten – die Welt der Drohnen bietet unendliche Möglichkeiten. Bleibe also am Ball und informiere Dich regelmäßig über die neuesten Entwicklungen, um stets das Beste aus Deinem Drohnenflugerlebnis herauszuholen.

Wir hoffen, dass dieser Artikel Dir dabei hilft, die perfekte Drohne für Deine Bedürfnisse zu finden und wünschen Dir viel Spaß beim Fliegen!

Welche Drohne ist mit DJI vergleichbar?

Hier gibt es einige Modelle, die genannt werden können. Eine Auflistung findest du im Artikel.

Wer ist Marktführer bei Drohnen?

Der chinesische Drohnen Hersteller DJI gilt als Marktführer bei privaten und gewerblichen Drohnen.

Was bringt DJI als nächstes?

Eine Übersicht möglicher neuer DJI Produkt liefert der Beitrag.

Welche Alternative gibt es zur DJI Mavic 3?

Als Alternative zur DJI Mavic 3 können wir die Autel EVO II empfehlen. Details dazu gibt es im Artikel.

Welche Alternative gibt es zur DJI Mini 3?

Als Alternative zur DJI Mini 3 können wir die Hubsan Zino Mini Pro empfehlen. Details dazu gibt es im Artikel.

Letzte Aktualisierung am 19.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Folgen:
Dimitri ist Gründer von DeinDrohnenpilot.de und seit 2021 bei skyzr tätig. Das Thema Drohnen fesselt ihn bereits seit 2016. Wenn er nicht gerade mit der Drohne unterwegs ist kümmert er sich neben der Planung und Ausarbeitung neuer Konzepte für die Plattform auch um das Schreiben und Erstellen der Inhalte. Darüber hinaus ist er auch für die technische Umsetzung und Wartung zuständig. Dafür helfen ihm seine abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration sowie sein Bachelor in Medieninformatik.
1 Kommentar

Bisher keine Antworten.

Lade neue Antworten

NEwsletter für Drohnenpiloten
Mit unserem Newsletter erhälst du regelmäßig hilfreiche Ratgeber, Testberichte und Neuigkeiten aus der Drohnenwelt.
Ratgeber - Tests - News
Overlay Image