dji mavic 2 pro

DJI Mavic 2 Pro. Bild: dji.com

DJI Mavic 3 – Gehäuse Foto und Patentskizze aufgetaucht

Gerüchte zu einer möglichen DJI Mavic 3 gibt es bereits seit vielen Monaten. Nun ist ein Foto eines Gehäuses aufgetaucht, dass zur Mavic 3 gehören soll. Darüber hinaus macht eine Patentzeichnung die Runde, die ein neues Rotorarm-Design der Mavic 3 zeigen soll.

Kaum ist die DJI Air 2S eine Woche alt, geht es weiter mit den Gerüchten zur Mavic 3. Dabei machen zwei neue Bilder ihre Runde. Das eine zeigt ein Foto, welches das Mavic 3 Gehäuse zeigen soll. Das andere ist eine Patentzeichnung, auf der eine typische Mavic Drohne zu erkennen ist, jedoch Änderungen an den Rotorarmen aufweist.

Hinweis: Auch hier weisen wir erneut darauf hin, dass es sich bei den folgenden Informationen nicht um bestätigte Fakten handelt. DJI hält sich wie immer bedeckt, wenn es um neue und unbestätigte Produkte geht. Daher sind alle Aussagen bisher reine Spekulation.

DJI Mavic 3 Gehäuse

Das Foto des angeblichen Mavic 3 Gehäuses deckt sich mit den Zeichnung der Mavic 3, über die wir vor kurzem berichtet haben. Zu sehen ist ein blankes Gehäuse ohne weitere Komponenten wie Kamera oder Rotorarme.

Die auffälligsten Punkte dabei sind nach wie vor die veränderten Lüftungsschlitze die auf ein überarbeitetes Kühlsystem der DJI Mavic 3 hinweisen. Daraus lässt sich ableiten, dass die Drohne leistungsstärker ausfallen wird und entsprechend besser gekühlt werden muss.

Auch ist erneut zu erkennen, dass die Mavic 3 tatsächlich über einen Akkuschacht an der Rückseite des Bodys verfügen wird. Anders als noch bei der Mavic 2 Serie wird der Akku also nicht von oben in das Gehäuse gedrückt, sondern hinten in das Gehäuse geschoben, wie es beispielsweise bei der DJI Mini 2 (Test) der Fall ist.

Mehr Details lassen sich dem Bild nicht entnehmen. Es ist davon auszugehen, dass wir schon bald detaillierte Aufnahmen des Gehäuses zu Gesicht bekommen werden.

Zur Übersicht aller DJI Drohnen im DJI Store*

DJI Mavic 3 Patentzeichnung

Stellenmarkt

Das nächste Bild ist eine angebliche Patentzeichnung der DJI Mavic 3. Auf den ersten Blick wirkt die Zeichnung unscheinbar. Die abgebildete Drohne sieht wie eine typische Mavic Drohne von DJI aus. Wenn man genauer hinsieht, erkennt man jedoch, dass die vorderen Propeller an der Unterseite der Rotorarme befestigt sind anstatt an der Oberseite.

Dieses Design kennen wir bereits von der Skydio 2 Drohne. Welchen Nutzen hat das? Was DJI sich genau dabei verspricht, ist natürlich noch unklar. Die Skydio 2 Drohne nutzt dieses Design jedoch, um an der vorderen Oberseite der Rotorarme zusätzliche Sensoren, in Form von Kameras, anzubringen, die die Umgebung um die Drohne herum filmen. Diese Aufnahmen nutzt die Skydio 2 für seine hervorragenden Objektverfolgungs-Modi.

Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass auch DJI die Mavic 3 in dieser Hinsicht besser aufstellen möchte und dieses Konzept ebenfalls übernimmt.

Etwas verwirrend an der Zeichnung ist jedoch das Akkufach der dort abgebildeten Drohne. Anders als oben erwähnt, sieht man auf der Patentzeichnung noch ein Gehäuse, bei dem der Akku an der Oberseite in die Drohne gesetzt wird. Wir gehen davon aus, dass die Patentzeichnung zu einem früheren Zeitpunkt entstanden ist und es dort lediglich um das Design der Rotorarme ging, ohne das aktuelle Gehäusedesign der Mavic 3 zu berücksichtigen.

Anzeige

Nach wie vor ist die DJI Mavic 3 aber noch unbestätigt. Ebenso gibt es keine konkreten Gerüchte zu einem möglichen Erscheinungsdatum. Wir bleiben also weiterhin dran am Thema.

Neu: Diskutiere diesen Beitrag jetzt in unserem neuen Forum mit einer Vielzahl an Erweiterungen im Vergleich zu unserem Kommentarbereich!

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Kategorien: News

Schreibe einen Kommentar