dji mini 3 pro vertikale kamera

DJI Mini 3 Pro mit um 90° gedrehter Kamera für vertikale Aufnahmen. Bild: dji.com

Welche EU-Drohnenklasse hat die DJI Mini 3 Pro?

Mit welchern EU-Drohnenklasse kommt die DJI Mini 3 Pro auf den Markt? Was gibt es in der Hinsicht zu beachten und wie ist hier die aktuelle rechtliche Lage?

Eine Besonderheit der DJI Mini Reihe ist das niedrige Gewicht von unter 250g. Das ermöglicht der Drohne in vielen Ländern unter erleichterten Bedingungen zu fliegen. Auch die EU-Drohnenverordnung hat für Drohnen dieser Gewichtskategorie eigene Regeln. Gebunden sind diese Regeln an die EU-Drohnenklassen. Eine Übersicht über die unterschiedlichen Drohnenklassen findet ihr im verlinkten Artikel.

Welche EU-Drohnenklasse hat die DJI Mini 3 Pro?

Die kurze Antwort: keine. Auch die DJI Mini 3 Pro kommt ohne offizielles Cx-Label daher und wird daher als Bestandsdrohne ohne Drohnenklasse geführt. Als Bestandsdrohne werden Drohnen ohne Cx-Klassifizierung bezeichnet, die vor dem 01.01.2024 auf den Markt gekommen sind. Für sie gibt es eine andere Einteilung in unterschiedliche Kategorien (siehe den Artikel zu den Drohnenklassen).

Eine Übersicht über die Regelungen die in diesem Zuge für die Mini 3 gelten, haben wir euch im Artikel EU-Drohnenverordnung – DJI Mini 3 Pro zusammengefasst.

Warum ist die DJI Mini 3 Pro keiner Drohnenklasse zugeordnet?

Stellenmarkt

Das hat nichts mit der DJI Mini 3 Pro oder DJI zu tun, ganz im Gegenteil. Die meisten Hersteller von Drohnen bringen neuere Drohnen bereits nach den Standards der EU-Drohnenklassen auf den Markt. Was hier schlicht fehlt ist die gesamte Infrastruktur, die die Drohnen testet und das entsprechende Cx-Label vergibt. Die Behörden hängen hier der eigenen Gesetzgebung also einfach noch hinterher. Aus diesem Grund wurde dieses Jahr auch die Bestandsdrohnenregelung vom 01.01.2023 bis zum 01.01.2024 verlängert.

Welche Auswirkungen hat die fehlende Klassifizierung für die DJI Mini 3 Pro?

Im Grunde keine. Auch ohne offizielle Drohnenklasse und mit dem Bestandsdrohnenstatus kann die Drohne unter den selben Bedingungen wie mit einem möglichen C0-Label geflogen werden. Im Falle der DJI Mini 3 Pro wirkt sich das Fehlen eines Cx-Labels also vorerst nicht weiter aus.

Kann eine Nachzertifizierung erfolgen?

Technisch wäre das sicherlich möglich. DJI hat über diese Möglichkeit auch bereits ausführlich berichtet. Aber leider gibt es auch dazu noch keine Details seitens der Behörden, ob eine solche Nachzertifizierung grundsätzlich möglich sein wird und in welcher Form sie erfolgen könnte. Hierzu müssen wir also weitere Informationen abwarten.

Diskutiere dieses Thema zusammen mit der Community in unserem Forum.

DJI Mini 3 Pro

  • Gewicht <249g
  • 4k-HDR-Videos
  • 34 Minuten Flugzeit
  • Hindernisserkennung in 3 Richtungen
  • Neue Fernsteuerung, vertikale Videos und vieles mehr!

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Letzte Aktualisierung am 1.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kategorien: Drohnen-Wissen

Schreibe einen Kommentar