dji rc dji rc pro unterschiede

Eine Übersicht über die Unterschiede zwischen DJI RC und DJI RC Pro. Bild: dji.com

Unterschiede DJI RC und DJI RC Pro

Was sind die Unterschiede zwischen der DJI RC und der DJI RC Pro Fernsteuerung? Wir liefern euch eine Übersicht über Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Controller.

Mit der DJI RC hat der chinesische Drohnenhersteller dieses Jahr eine neue Drohnen Fernsteuerung mit integriertem Display auf den Markt gebracht. Vorgestellt wurde sie bei der Produkteinführung der DJI Mini 3 Pro.

Aufgrund der Ähnlichkeit zur bereits verfügbaren DJI RC Pro, aber einem deutlich günstigeren Preis, kam schnell die Frage auf: Was sind die Unterschiede zwischen DJI RC und DJI RC Pro? Diese möchten wir euch in den folgenden Absätzen näher bringen und damit Licht ins Dunkel bringen.

DJI RC vs DJI RC Pro – Unterschiede

Die folgende Tabelle liefert eine Übersicht über die technischen Daten beider Fernsteuerungen und lässt damit bereits auf einige Unterschiede schließen.

 DJI RC
(RM 330)
DJI RC Pro
(RM510)
Preis299,00 EUR zum Angebot 989,00 EUR zum Angebot 
Kompatibel mitDJI Mavic 3, DJI Mavic 3 Cine, DJI Mini 3 ProDJI Mavic 3, DJI Mavic 3 Cine, DJI Air 2S
Gewicht390g680g
VideoübertragungssystemO3/O3+O3+
Max. ÜbertragungsreichweiteDJI Mini 3 Pro: 12 km (FCC); 8 km (CE/SRRC/MIC)
DJI Mavic 3: 15 km (FCC); 8 km (CE/SRRC/MIC)
DJI Mavic 3 Cine: 15 km (FCC); 8 km (CE/SRRC/MIC)
15 km (FCC)
8 km (CE/SRRC/MIC)
Antennen2 Sender, 1 Empfänger, 2 Antennen4 Antennen, 2 Sender, 4 Empfänger
Wi-Fi
Protokoll802.11 a/b/g/n802.11a/b/g/n/ac/ax; unterstützt 2×2 MIMO Wi-Fi
Bluetooth
ProtokollBluetooth 4.2Bluetooth 5.1
Bildschirm
Auflösung1920×10801920×1080
Abmessungen5,5 Zoll5,5 Zoll
Bildrate60 fps60 fps
Helligkeit700 Nits1.000 Nits
Touchscreen-Steuerung10 Punkte Multi-Touch10 Punkte Multi-Touch
Allgemein
AkkuLi-Ion (5,200 mAh bei 3,6 V)Li-Ion (5.000 mAh bei 7,2 V)
LadetypEs wird empfohlen, ein Ladegerät mit mindestens 5 V / 2 A zu verwenden.Empfohlen zum Laden mit 12V oder 15V USB-Ladegerät
Nennleistung4,5 W12 W
SpeicherkapazitätErweiterbar (mit microSD-Karte)32 GB interner Speicher + erweiterbarer Speicher über microSD-Karte
Akkulaufzeit4 Stunden3 Stunden
Videoausgang-Mini-HDMI Anschluss
Betriebstemperatur-10 °C bis 40 °C0 °C bis 40 °C
GNSS GPS + Galileo + BeiDouGPS + Galileo + GLONASS

Die wichtigste Gemeinsamkeit beider Fernsteuerung ist gleich zu erkennen: das integrierte Display. Hierbei handelt es sich um den wohl größten Vorteil gegenüber den klassischen Drohnen Fernsteuerungen, wie der DJI RC-N1 (bekannt von der DJI Air 2S oder der DJI Mini 2 (Test)). Denn durch das integrierte Display und der darauf laufenden DJI App ist kein separates Smartphone zur Steuerung der unterstützten Drohnen mehr notwendig. Sehr komfortabel.

Beide Displays sind 5,5 Zoll groß, lösen mit 1920 x 1080 Pixel auf, haben jedoch unterschiedliche Helligkeitswerte. Bei der DJI RC reicht diese bis 700 Nits, die DJI RC Pro erreicht 1.000 Nits.

Bei der Anzahl der Antennen, bei den verwendeten Techniken für Wi-Fi und Bluetooth sowie beim internen Speicher hat die DJI RC Pro die Nase vorn. Ein weiterer wichtiger Punkt ist darüber hinaus, dass nur auf der DJI RC Pro auch Apps von Drittanbietern installiert werden können. Zwar läuft auch die DJI RC mit einem Android-Betriebssystem, sie ist jedoch offiziell nur auf die Nutzung der DJI Fly App beschränkt.

Bei dem Gewicht und der Akkulaufzeit kann aber die DJI RC gegenüber der DJI RC Pro punkten. Sie wiegt mit 390g deutlich weniger als die DJI RC Pro mit ihren 680g und hat eine maximale Laufzeit von 4 Stunden, gegenüber 3 Stunden (RC Pro).

Der größte Unterschied liegt dann noch beim Preis. Während die DJI RC bereits für 299€ zu haben ist, müssen für die DJI RC Pro stolze 999€ ausgegeben werden – satte 700€ Differenz.

Ihr wollt gemeinsam mit der Community über die Vor- und Nachteile beider Fernsteuerungen diskutieren oder habt Fragen dazu? Dann schaut doch in unserem Forum vorbei. Wir sind gespannt auf eure Meinungen.

Zusammenfassung

Stellenmarkt

Die Unterschiede der DJI RC und der DJI RC Pro fallen je nach Anwendungsfall mal größer oder mal kleiner aus. Mit dem integrierten Display verfügen beide Fernsteuerungen jedoch über den essentiellen Vorteil bei dieser Art von Controller gegenüber den Standardmodellen. Dieses sorgt für einen großen Komfortgewinn.

Für wen sich welche Fernsteuerung eignet ist in erster Linie von den unterstützten Drohnen-Modellen abhängig. Darüber hinaus aber natürlich auch vom Budget, da der Preisunterschied beider Modelle enorm ausfällt. Mit unserem direkten Vergleich der technischen Daten kann man sich jedoch schnell einen Überblick verschaffen und sich für ein Modell entscheiden, wenn die eigene Drohne von beiden unterstützt wird.

Kategorien: Drohnen-Wissen

Schreibe einen Kommentar