dji avata vs dji fpv vergleich compare

Wir vergleichen für euch die DJI Avata mit der DJI FPV Drohne. Bild: dji.com/Montage: deindrohnenpilot.de

DJI Avata und DJI FPV im Vergleich

Im folgenden Vergleich stellen wir die DJI Avata der DJI FPV Drohne gegenüber. Welche Drohne ist besser? Für wen eignet sich welches Modell? Wir haben die Antworten.

Mit der Avata veröffentlichte DJI im August 2022 seine zweite flugfertige FPV Drohne. Das erste Modell, die DJI FPV, erschien bereits im Jahr 2021. Doch wo liegen nun die Unterschiede bei den beiden FPV Drohnen? Wir stellen für euch die technische Daten gegenüber, liefern die Vor- und Nachteile und geben euch ein persönliches Fazit für eine Kaufempfehlung.

Technische Daten im Vergleich

Die folgende Tabelle enthält die wichtigsten technischen Daten beider Drohnen im direkten Vergleich. Im Anschluss sagen wir euch, wo die Vor- und Nachteile bei beiden Drohnen liegen, bevor wir abschließend ein Fazit ziehen.

 DJI AvataDJI FPV
Preis (Drohen ohne Zubehör, laut DJI Store)579€719€
Abfluggewichtca. 410gca. 795g
Max. Flugzeitca. 18 Minutenca. 20 Minuten
Max. Fluggeschwindigkeit97,2 km/h (M-Modus)140 km/h (M-Modus)
Max. Starthöhe5.000m6.000m
Betriebstemperatur-10° bis +40°C-10 °C bis +40 °C
Interner Speicher20 GB-
Kamera
Sensor1/1,7″ CMOS
Effektive Pixel: 48 MP
1/2,3” CMOS
Effektive Pixel: 12 MP
ObjektivSichtfeld: 155°
Äquivalente Brennweite: 12,7 mm
Brennweite: 2,34 mm
Blende: f/2,8
Fokusmodus: Fixfokus
Fokusbereich: 0,6 m bis ∞
Sichtfeld: 150°
Entspricht im 35-mm-Format: 14,66 mm
Blende: f/2.8
Fokusmodus: Festbrennweite
Fokusbereich: 0,6 m bis ∞
ISO-Bereich100 bis 6400 (Autom.)
100 bis 25600 (Manuell)
100 – 12800
Belichtungszeit Video: 1/8000 bis 1/50 s
Foto: 1/8000 bis 1/50 s
1/50 – 1/8.000 s
max. Bildauflösung4000 × 30003840 × 2160
VideoauflösungMit DJI Goggles 2:
4K mit 50/60 fps
2.7K mit 50/60/100 fps
1080p mit 50/60/100 fps

Mit DJI FPV Goggles V2:
4K mit 50/60 fps
2.7K mit 50/60/100/120 fps
1080p mit 50/60/100/120 fps
4K: 3840×2160 bei 50/60 fps
Full HD: 1920×1080 bei 50/60/100/120 fps
Video-FormatMP4MP4/MOV (H.264/MPEG-4 AVC, H.265/HEVC)
Max. Video-Bitrate150 MBit/s120 MBit/s
FarbprofilStandard
D-Cinelike
Standard
D-Cinelike
Gimbal
Mechanischer BereichNeigen: -95° bis 75°Neigen: -65° bis 70°
Steuerbarer BereichNeigen: -80° bis 65°Neigen: -50° bis 58°
StabilisierungEinachsig (Neigen)Einachsig (Neigen), Rollachse (elektronisch)
Max. steuerbare Geschwindigkeit60°/s 60°/s
Elektronische RollachseDie Echtzeit-Bildschirmkorrektur ist während der Aufnahme nicht verfügbar, kann aber auf das mit der Drohne aufgenommene Filmmaterial angewendet werden.Ja (kann das Filmmaterial stabilisieren, wenn das Fluggerät in einem Winkel von bis zu 10° geneigt ist)
Akku (Intelligent Flight Battery)
Kapazität2.420 mAh2.000 mAh
Erkennungssystem
UntenEffektive TOF-Messhöhe: 10 m
Präziser Messbereich: 0,5 bis 10 m
Erfassungsreichweite: 0,5 bis 20 m
TOF Effektive Erfassungshöhe: 10 m
Schwebebereich: 0,5 – 15 m
Schwebebereich der Sichtsensoren: 0,5 – 30 m
Vorwärts-Präzisionsmessbereich: 0,5 – 18 m
Hinderniserkennung: Nur im N-Modus verfügbar; Sichtfeld: 56° (horizontal), 71° (vertikal)

Vor- und Nachteile

Stellenmarkt

Gegenüber der DJI FPV weist die Avata ein deutlich niedrigeres Gewicht auf. Das erreicht die Avata durch eine deutlich kompaktere Bauweise, die die Drohne weniger anfällig bei Kollisionen macht. Dazu tragen auch die von Haus aus mit einem Schutz versehenen Propeller bei. Bei einem Crash stehen die Chancen bei der DJI Avata deutlich höher, dass die Drohne das ganze schadlos übersteht. Bei der DJI FPV sieht es hier meist eher schlecht aus.

Die kompaktere Bauweise verschafft der DJI Avata darüber hinaus auch zusätzliche Möglichkeiten während des Fluges, fällt sie dadurch nochmals um einiges agiler aus als seine Vorgängerin. Bei den Flugmodi setzen beide Modelle auf die bekannten Modi N (Normal), S (Sport) und M (Manuell).

Durch die geringere Größe und den standardmäßigen Propellerschutz eignet sich die DJI Avata auch sehr gut für Indoorflüge. Hier tut man sich mit der DJI FPV doch deutlich schwerer.

Bei der Avata setzt DJI darüber hinaus auf eine bessere Kamera. Hier wurde im Vergleich zur DJI FPV etwas nachgerüstet.

Wem es um die maximale Geschwindigkeit geht, darf sich bei der DJI FPV um satte 50 km/h mehr in der Spitze freuen. Die Avata erreicht nämlich laut Spezifikationen etwas über 97 km/h, während die DJI FPV auf bis zu 140 km/h kommt.

Bei der maximalen Flugzeit nehmen sich beide Modelle wenig, auch wenn die FPV hier die Nase leicht vorne hat (20 Minuten bei der FPV gegenüber 18 Minuten bei der Avata).

Zur Steuerung nutzen beide Drohnen die selbe Technik bestehend aus FPV Fernsteuerung oder Motion Controller, sowie der Goggles Videobrille. Zur Veröffentlichung der Avata packt DJI auch eine neue Version der Goggles ins Paket – die Goggles 2 (Verwechslungsgefahr mit dem Vorgänger V2!). Jedoch kann die Avata auch mit einer bestehenden Goggles V2 gesteuert werden. Die Videobrillen sind hierbei kein Bestandteil des Vergleichs. Hierzu finden sich alle technischen Daten auf der offiziellen DJI Seite.

Angebote

Angebot
DJI Avata Pro-View Combo

  • Gewicht 410g
  • 4k 60 FPS Videos
  • 18 Minuten Flugzeit
  • Fluggeschwindigkeit bis zu 97,2 km/h
  • Wendige kleine FPV Drohne, neue Goggles 2 und vieles mehr!

Angebot
DJI FPV Combo

  • Beeindruckendes Flugerlebnis
  • 4K-Videoauflösung
  • 20 Minuten Flugzeit
  • Sofort lieferbar
  • kostenloser Versand

Fazit

Für wen eignet sich nun welche FPV Drohne? Unserer Meinung nach ist die DJI Avata die FPV Drohne, die die DJI FPV eigentlich schon hätte sein sollen. Die geringeren Maße, der Propellerschutz, die bessere Kamera, sinnvolle Funktionen wie der Schildkröten-Modus, mit dem sich die DJI Avata nach einem Absturz selbst wieder aufrichten kann und nicht zuletzt auch der niedrigere Preis machen die DJI Avata in unseren Augen zu dem besseren FPV Paket, wie man es erwarten würde. Den einzig nennenswerten Vorteil bei der DJI FPV sehen wir in der deutlich höheren maximalen Geschwindigkeit und der minimal längeren Flugzeit.

Ihr habt weitere Fragen zum Vergleich der beiden Drohnen? Dann schreibt uns gerne in unserem Forum und lasst euch von unserer Community beraten.

FAQ – Avata und FPV Vergleich

Welche Drohne ist besser: DJI Avata oder DJI FPV?

Bezogen auf die technischen Daten hat die DJI Avata unserer Meinung die Nase leicht vorn. Alle Daten gibt es im Artikel.

Wie teuer ist die DJI Avata?

Im DJI Store beginnen die Preise bei 579€.

Wie teuer ist die DJI FPV?

Im DJI Store beginnen die Preise bei 719€.

Ist die DJI Avata oder die DJI FPV schwerer?

Die DJI Avata ist mit einem Gewicht von 410g deutlich leichter als die DJI FPV mit 795g.

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Letzte Aktualisierung am 7.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kategorien: Drohnen-Wissen

Schreibe einen Kommentar