Ford nutzt Drohnen zur Inspektion

Dimitri Wolf Von Dimitri Wolf 1 Min. Lesen
Quelle - Pixabay

Der Autohersteller Ford nutzt in seinem britischen Werk in Dagenham neuerdings Drohnen zur Inspektion. Das bringt eine gewaltige Zeitersparnis, da die Anlagen während der Kontrolle nicht mehr abgeschaltet werden müssen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zeit ist Geld

Ford setzt seit kurzem Drohnen in seinem Motorwerk in Dagenham ein. Die Mit Go-Pro bestückten Multicoptern sollen die OEM Anlagen, Rohrleitungen und Dachflächen kontrollieren. Bisher führten Kontrolleure diese Wartungsarbeiten durch. Die schweren Maschinen und Anlageteile mussten mit Hilfe von ausfahrbaren Gerüsten, auf 40 Meter langen Plattformen überprüft werden. Jeder Inspektionsbereich nahm hierbei im Schnitt zwölf Stunden in Anspruch. Diese Arbeiten haben sich erheblich verkürzt. Für die gesamte Produktionsanlage wird laut Ford nur noch ein einziger Tag benötigt.

 „Die notwendigen Kontrollen der Anlagen und der Gebäudedächer müssen in Höhen bis zu 50 Metern durchgeführt werden. Dank der Drohnen sparen wir wertvolle Zeit und entlasten spürbar unsere Teammitglieder“.

erzählt Pat Manning, Machining Manager in Dagenham der Zeitschrift „Automobil Industrie“ und betont mehrfach die Vorteile der Drohnen. Er ergänzt anschließend

„Da die Mitarbeiter vom Boden aus moderne Drohnen steuern, kann jeder Bereich in erheblich kürzerer Zeit gründlich inspiziert werden.“

Quelle – „obs/Ford-Werke GmbH“. Im Ford-Werk Dagenham werden kamerabestückte Drohnen eingesetzt. Ein enormer Schritt Richtung Zukunft!

Mehr Effizienz

Die Häufigkeit der Inspektionen nimmt mit der neuen Technik zu, da die großen Anlagen nicht mehr zur Wartung abgeschaltet werden müssen. Früher war es notwendig die Arbeit zu unterbrechen, da notwendige Gerüste aufgebaut werden mussten.

Werbung

Pat Manning äußerte sich mit einer gewissen Selbstironie gegenüber dem „Wallstreet-Online“

„Früher haben wir darüber gescherzt, einen Roboter unsere Arbeit verrichten zu lassen – nun benutzen wir tatsächlich Drohnen“.

Selbst bislang schwer zugängliche Stellen können nun mit den fliegenden Kameras gut in Augenschein genommen werden. Die Drohnen dienen bei Ford außerdem zur Inspektion von Rohrleitungen und zur Kontrolle von Maschinen. Der Automobilhersteller prüft derzeit, ob er diese Technologie auch an anderen Standorten einsetzen kann.

Diesen Artikel teilen
Folgen:
Dimitri, Jahrgang 1989, ist Gründer von DeinDrohnenpilot.de. Das Thema Drohnen fesselt ihn bereits seit 2016. Er kümmert sich neben der Planung und Ausarbeitung neuer Konzepte für die Plattform auch um das Schreiben und Erstellen der Inhalte. Darüber hinaus ist er auch für die technische Umsetzung und Wartung zuständig. Dafür helfen ihm seine abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration sowie sein Bachelor in Medieninformatik.
4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unser Testsieger🏆
Die Drohnen Haftpflichtversicherung von helden.de - Top Bewertungen und höchste Weiterempfehlungsrate. Jetzt einen Monat geschenkt bekommen.
Wird beim Buchungsvorgang berücksichtigt.
Anzeige