DJI Mavic Mini Speicherkarten

Dimitri Wolf Von Dimitri Wolf 2 Min. Lesen
Wir zeigen euch geeignete microSD-Speicherkarten für die DJI Mavic Mini. Bild: dji.com

Da die DJI Mavic Mini keinen internen Speicher besitzt, ist eine microSD-Speicherkarte zwingend erforderlich um seine Aufnahmen auch speichern zu können. Im Lieferumfang fehlt diese nämlich. Wir zeigen die von DJI empfohlenen Speicherkarten.

SD-Speicherkarte ist Pflicht

Durch das Fehlen des internen Speichers, wie er bei den größeren Modellen wie der Mavic Air 2 üblich ist, wird für den Betrieb der DJI Mavic Mini eine zusätzliche Speicherkarten benötigt. Zwar können Videos auch ohne Speicherkarte in der Drohne auf dem Smartphone zwischengespeichert werden, dann aber lediglich in der geringen Auflösung von 720p – das wird der Drohne alles andere als gerecht.

Die Mavic Mini unterstützt dabei microSD-Karten bis zu einer Größe von maximal 256 GB – ähnlich wie die anderen Mavic Modelle.

Mavic Mini geeignete Speicherkarten

DJI selbst empfiehlt Speicherkarten des Herstellers SanDisk. Daher werden diese auch direkt im DJI Store vertrieben. Konkret bietet der Drohnen-Hersteller dabei folgende Speicherkarten-Modelle für die DJI Mavic Mini an. Verfügbar in den Größen 32 GB, 64 GB und 128 GB.

Werbung
BildBezeichnungGrößeShop
SandDisk Extreme Micro SD-Karte 32 GBSanDisk Extreme Micro-SD-Karte32GBZum Produkt*
SandDisk Extreme Micro SD-Karte 64 GBSanDisk Extreme Micro-SD-Karte64GBZum Produkt*
SandDisk Extreme Micro SD-Karte 128 GBSanDisk Extreme Micro-SD-Karte128GBZum Produkt*

Wichtig für den Betrieb geeigneter Speicherkarten in der Mavic Mini ist die Schreibgeschwindigkeit des Speichermediums. Empfohlen werden Karten mit der Einstufung UHS Speed Class 3 (garantierte minimale Schreibgeschwindigkeit: 30 MB/s) und der Kennzeichnung V30. Wer mehr über Speicherkarten und deren Normen wissen möchte folgt dem Link: SD-Speicherkarten

Wir raten zu Speicherkarten mit mindestens 64 GB, eher 128 GB, Speicherplatz. So ist sichergestellt, dass der Speicher bei längeren Flügen auch nicht allzu schnell voll läuft. Alternativ kann man natürlich auf mehrere Speicherkarten zurückgreifen und diese während Flugpausen wechseln.

DJI Mavic Mini Combo (EU) – Drohne und Zubehör Kit, leicht und tragbar, Flugzeit: 30 Min, Übertragungsentfernung: 4 km HD-Videoübertragung, 3-Achsen-Gimbal, 12 MP, HD-Video 2,7 K
  • EIGENSCHAFTEN: Die tragbare und kompakte DJI Mavic Mini mit 30-minütiger Flugzeit, wiegt gerade einmal 249 Gramm und zählt somit zur niedrigsten und sichersten Gewichtsklasse unter den Drohnen

Mavic Mini alternative Speicherkarten

Neben den oben gelisteten Speicherkarten eigenen sich auch folgende Alternativen für die Mavic Mini. Diese Liste gibt DJI selbst in seinen Mavic Mini FAQs* an. Hier finden sich auch Alternative Hersteller zu SanDisk wieder.

Empfohlene microSD-Speicherkarten für die Mavic Mini:

  • 16 GB: SanDisk Extreme, Lexar 633x
  • 32 GB: Samsung Pro Endurance, Samsung Evo Plus, SanDisk Industrial, Sandisk Extreme V30 A1, SanDisk Extreme V30 A2, SanDisk Extreme Pro V30 A1, SanDisk Extreme Pro V30 A2, Lexar 633x, Lexar 667x

Keine Produkte gefunden.

  • 64 GB: Samsung Pro Endurance, Samsung Evo Plus, SanDisk Extreme V30 A1, SanDisk Extreme V30 A2, Lexar 633x, Lexar 667x, Lexar 1000x, Lexar High Endurance, Toshiba EXCERIA M303 V30 A1, Netac Pro V30 A1
Samsung EVO Plus Micro SDXC 64GB bis zu 100MB/s, Speicherkarte (inkl. SD Adapter) [Amazon Frustfreie Verpackung]
  • microSD Karte perfekt für den Einsatz in Smartphones, Tablets und Digitalkameras
  • Schnelle Karte, geeignet für 4k UHD Aufnahmen
  • Amazon Frustfreie Verpackung
  • 128 GB: Samsung Pro Plus, Samsung Evo Plus, SanDisk Extreme V30 A1, SanDisk Extreme V30 A2, SanDisk Extreme Plus V30 A1, SanDisk Extreme Plus V30 A2, Lexar 633x, Lexar 667x, Lexar 1000x, Lexar High Endurance, Toshiba EXCERIA M303 V30 A1, Netac Pro V30 A1
  • 256 GB: SanDisk Extreme V30 A1, SanDisk Extreme V30 A2
SanDisk Extreme Pro 256 GB microSDXC Memory Card + SD Adapter with A2 App Performance + Rescue Pro Deluxe 170 MB/s Class 10, UHS-I, U3, V30
  • Die SanDisk Extreme Pro microSDXC ist ideal geeignet für alle Android Smartphones und Tablets, sowie Drohnen oder Actioncams
  • Für eine bessere App- Performance und schnelleres Laden sorgt die microSD Karte durch den vorhandenen A2 Leistungsstandard
  • Mit einer Lesegeschwindigkeit von 170 MB/s und einer Schreibgeschwindigkeit von 90 MB/s übertragen Sie Ihre Daten extem schnell
  • Mit U3, V30 und der micro SD nehmen Sie Videos in 4K UHD-und Full HD auf
  • Lieferumfang: SanDisk Extreme Pro microSDXC UHS-I Speicherkarte 256 GB + Adapter und Rescue Pro Deluxe (Für Smartphones, Actionkameras oder Drohnen, A2, C10, V30, U3, 170 MB/s Übertragung)

Produktdaten der SanDisk Speicherkarten

32 GB Variante: Durch die Schreibgeschwindigkeit von bis zu 60 MB/s, ist diese Karte in der Lage Videos in 4K 60fps und 100 Mbps für 40 Minuten aufzunehmen.

64 GB / 128 GB Variante: Konzipiert für und getestet unter extremen Bedingungen; Temperaturbeständig, wasserdicht, stoßfest und röntgenstrahlengeschützt. Die Einstufung in UHS Speed Class 3 (U3) und V30 für Videoaufnahmen in Full HD und 4K UHD. Übertrage Daten schneller mit Lesegeschwindigkeiten von bis zu 160 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 60 MB/s.

Zur Liste mit weiterem DJI Mavic Mini Zubehör.

Mavic Mini Speicherkarten FAQ

Wird die DJI Mavic Mini mit Speicherkarte geliefert?

Nein, im Lieferumfang der DJI Mavic Mini ist keine Speicherkarte enthalte.

Wie groß ist der interne Speicher der Mavic Mini?

Die DJI Mavic Mini besitzt keinen internen Speicher. Eine Speicherkarte wird damit Pflicht. Alle Informationen im Artikel.

Welche Speicherkarten eigenen sich für die DJI Mavic Mini?

Eine Auflistung von offiziell unterstützten Speicherkarten für die DJI Mavic Mini findet sich direkt im Artikel.

Wie groß dürfen Speicherkarten für die Mavic Mini sein?

DJI gibt an, dass die Mavic Mini Speicherkarten von bis zu 256 Gigabyte unterstützt. Mehr im Artikel.

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Letzte Aktualisierung am 3.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Folgen:
Dimitri, Jahrgang 1989, ist Gründer von DeinDrohnenpilot.de. Das Thema Drohnen fesselt ihn bereits seit 2016. Er kümmert sich neben der Planung und Ausarbeitung neuer Konzepte für die Plattform auch um das Schreiben und Erstellen der Inhalte. Darüber hinaus ist er auch für die technische Umsetzung und Wartung zuständig. Dafür helfen ihm seine abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration sowie sein Bachelor in Medieninformatik.
4 Kommentare
  • Hallo, ich habe die SanDisk 32 Gb UHS 1 U3 in meiner Mavic Mini und muss immer wieder feststellen, dass die Videos bei 3,9 Gb unterbrochen werden, dann nahtlos weiter aufnehmen. Hatte vorher bei den Hubsan Zino 4K Videos genau die gleichen Werte, 3,9 Gb. In der DJI App wird die Speicherkapazität aber original angezeigt.

    Vielen Dank

    • Hallo Dieter,

      die Ursache für das Problem liegt wahrscheinlich darin begründet, dass die Speicherkarte im FAT32 Dateisystem formatiert ist. Unter diesem Dateisystem ist die Dateigröße auf maximal ca. 4GB begrenzt.

      Versuche die Speicherkarten als NTFS Datenträger zu formatieren. Dann sollten auch größere zusammenhängende Videos möglich sein.

      Infos gibt es hier: https://kb-de.sandisk.com/app/answers/detail/a_id/4485/~/der-unterschied-zwischen-fat-und-ntfs

      Das Umformtieren kannst du beispielsweise am PC erledigen. Rechtsklick auf die Speicherkarte im Arbeitsplatz, dann „Formatieren“ wählen. Im Dialog sollte NTFS auswählbar sein. Dran denken, dass alle Daten auf der Speicherkarte dabei gelöscht werden.

      Solltest du weitere Fragen haben versuche ich natürlich auch diese zu beantworten.

      Viele Grüße
      Dimitri

  • Hallo Dimitri, ich habe die Karte auf NFTS am PC formatiert, wurde aber nicht akzeptiert (keine Speicherkarte) wurde angezeigt. Habe sie dann über die App formatiert und wurde wieder erkannt. In der App werden die Minuten fortlaufend angezeigt, aber auf der Karte wird bei 13:38 Min. die Aufnahme unterbrochen (3,94 GB) und mit neuem Video fortgesetzt.

    Danke uns Gruß Dieter

  • Hallo Dimitri, habe herausgefunden, die Videos werden von der App bei 4 GB gesplittet, keine Chance, das zu ändern. Auch die Formatierung mit EXFAT wird nicht akzeptiert.
    Grüße dich Dieter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unser Testsieger🏆
Die Drohnen Haftpflichtversicherung von helden.de - Top Bewertungen und höchste Weiterempfehlungsrate. Jetzt einen Monat geschenkt bekommen.
Wird beim Buchungsvorgang berücksichtigt.
Anzeige