dji mavic air 2 vorgestellt

DJI stellt die Mavic Air 2 offiziell vor. Bild: dji.com

DJI Mavic Air 2 vorgestellt

In der Nacht vom 27. auf den 28. April hat DJI seine neue Drohne, die Mavic Air 2 offiziell vorgestellt. Was die neue Drohne alles kann, wie sich sich vom Vorgänger unterscheidet und für wen sie gedacht ist, klären wir in diesem Artikel.

Nachdem bereits seit Wochen zahlreiche Gerüchte und durchgesickerte Informationen im Internet kursierten, haben wir jetzt alle offiziellen Daten zur neuen Mavic Air 2 von DJI für euch.

Unter dem Motto „Steigere deine Fähigkeiten“ hat DJI in den letzten Wochen auf seiner offiziellen Seite auf die neue Drohne vorbereitet*, ohne konkrete Infos zu nennen. Schnell wurde bekannt, dass es sich um die Mavic Air 2 handeln wird. Die Drohne geht dabei mit einem offiziellen Preis von 849€ an den Start und kostet damit genau so viel wie der Vorgänger, liefert dabei aber deutlich mehr Leistung.

Neues in der Mavic Air 2

Die nun vorgestellte Drohne weiß dabei zu überzeugen. Für DJI typisch steckt wieder eine menge Technik in der kleinen Drohne, die mit einem Gewicht von rund 570g in etwa 140g mehr wiegt als sein Vorgänger Modell (430g). Das führt entsprechend dazu, dass im Vergleich zur DJI Mavic Mini (249g) ein Drohnen-Kennzeichen auf jeden Fall Pflicht ist.

Mit einer ausgefalteten Größe von 183 × 253 × 77 mm ist die Drohen auch entsprechend größer als die Mavic Air 1, die ausgebreitet auf Maße von 168 x 184 x 64 mm kommt. Sie fällt aber dennoch deutlich kleiner aus als seine teureren Mavic 2 Brüder (322 × 242 × 84 mm).

dji mavic air 2 zusammengeklappt
DJI Mavic Air 2 in zusammen geklapptem Zustand. Bild: dji.com

Aber nicht nur Größe und Gewicht haben sich erhöht, sondern auch die theoretische maximal Flugzeit. Und das für eine Drohne in einem beachtlichen Rahmen. 34 Minuten soll die Mavic Air 2 unter idealen Bedingungen in der Luft bleiben können. Das sind nicht nur 13 Minuten mehr als der Vorgänger, sondern auch absoluter DJI Spitzenwert im Drohnen-Furhpark des chinesischen Marktführers (bei Consumer-Drohnen).

Auch Verbesserungen bei der Kamera finden Einzug in den Nachfolger. So kann die Drohne Fotos mit einer Auflösung von bis zu 8000 x 6000 Pixel und Videos in 4k (3840 x 2160) in bis zu 60 FPS aufnehmen.

Offizieller Trailer zur DJI Mavic Air 2

Bei diesen Daten und dem Preis ist auch wieder gut zu erkennen, dass DJI die Mavic Air 2 im mittleren Preis Segment positioniert und dabei erneut Hobby- und professionelle Drohnenpiloten gleichermaßen anspricht.

Weitere Details zur Technik haben wir euch im folgenden Abschnitt zusammen gefasst.

Technische Daten

Stellenmarkt

Die Übertragung zwischen Drohne und Fernsteuerung arbeitet jetzt, wie die Mavic 2, mit DJIs eigenem Übertragungsprotokoll OcuSync 2.0. Durch diese DJI Technik werden nicht nur theoretische Reichweiten von bis zu 10km erreicht, sondern auch die Signalqualität massiv verbessert. Das führt zu weniger Störungen und einer stabileren Verbindung.

Kamera der Mavic Air 2

Wie oben erwähnt hat DJI die Kamera der Mavic Air 2 ebenfalls verbessert. Neben höhrer Auflösung bzw. mehr FPS bei gleich hoher Auflösung liefert die Drohne nun auch einen 1/2″ CMOS Sensor, während der Vorgänger noch einen 1/2,3″ Bildsensor besitzt. Das sorgt für eine höhere Lichtempfindlichkeit der Nachfolgerdrohne. Bilder werden dabei im JPEG oder RAW Format geliefert, Videos in MP4/MOV.

Abseits von 4k / 60 FPS Aufnahmen, kann die Drohne auch 240 FPS bei einer Full-HD Auflösung (1920 x 1080 Pixel) liefern. Dadurch lassen sich hervorragend Zeitlupen Aufnahmen anfertigen.

Darüber hinaus kommt die Drohne mit folgenden Fotomodi daher:

  • Einzelaufnahme
  • Serienaufnahme
  • Automatische Belichtungsreihe (AEB)
  • Intervall
  • SmartPhoto: Szenenerkennung, HyperLight und HDR
  • HDR-Panorama

Ebenso enthalten sind auch zahlreiche Quick-Shot Modi, wie Dronie, Kreisen, Helix, Rocket, Boomerang und Asteroid. Dazu gibt es noch eine Funktion für 8k-Zeitraffer-Aufnahmen. Eindrucksvolle Beispiele zu all den Funktionen finden sich auf der Produktseite der Mavic Air 2*.

Stabilisiert wird die Kamera erneut von einem 3-Achsen-Gimbal, was für flüssige Aufnahmen auch bei unruhigen Windbedingungen sorgt.

Fluggeschwindigkeit

Die Mavic Air 2 erreicht laut DJI eine maximale Fluggeschwindigkeit von rund 19 m/s im Sport Modus (ca 68 km/h) sowie 12m/s (ca. 43 km/h) im normalen Modus.

Flughöhe

Die maximal mögliche Flughöhe der Drohne beträgt laut DJI 5000 Meter. Auf Grund von gesetzlichen Vorgaben ist diese höhe aber von DJI sowftwareseitig begrenzt auf 500 Meter. In Deutschland ist aber auch diese Höhe nicht ohne Genehmigungen zu fliegen.

Flugmodi und Sensoren

DJI besticht wie bei jeder seiner Drohnen darüber hinaus mit vielen Flug- und Aufnahmemodi. So kann die Mavic Air 2 ebenfalls auf ein Repertoire vieler Modi zurückgreifen. Darunter sind ActiveTrack 3.0, Spotlight 2.0 und POI 3.0.

Ausgestattet ist die Mavic Air 2 mit APAS 3.0 (Advanced Pilot Assistance System), also einem Flugassistenten-System zur Hindernisvermeidung. Dazu setzt die Drohne auf Sensoren vorne, hinten und unten.

Weitere technische Daten findet ihr auf der offiziellen DJI Produkteseite zur Mavic Air 2*.

Akku

Der Akku der Mavic Air 2 fasst 3500 mAh (Vorgänge: 2970 mAh). Geladen werden die Akkus wie bei den meisten DJI Drohnen mit dem im Lieferumfang enthaltenen speziellen Ladegerät. Ebenso befindet sich der Akku Mavic-typisch auf der Oberseite der Drohne und muss zum Laden von der Drohne genommen werden. Anders also als bei der Mavic Mini kann der Drohnen Akku dabei nicht in der Drohne mit einem einfachen micro-USB-Kabel wieder aufgeladen werden.

Lieferumfang

Geliefert wird die Drohne, wie für DJI typisch, in zwei Austattungsvarianten. Einmal als Single-Variante*, also nur die Drohne samt Fernsteuerung und einem Akku (inklusive Ladegerät) für einen Preis von 849€ oder in einer sogenannten Fly-More-Combo Edition*, bei der darüber hinaus zusätzliches Zubehör und Akkus enthalten sind, für einen Preis von 1049€.

Lieferumfang Single

  • Mavic Air 2
  • Fernsteuerung
  • 1 Akku
  • Akkuladegerät
  • AC-Netzkabel
  • 3x Ersatz-Propeller
  • RC-Kabel (USB C)
  • RC-Kabel (Lightning)
  • RC-Kabel (micro-USB)
  • Gimbalschutz
  • USB-C Kabel
  • Fernsteuerung Steuerknüppel (1 Paar)
dji mavic air 2 lieferumfang
Der Lieferumfang der DJI Mavic Air 2 – Single Variante. Bild: dji.com

Lieferumfang Fly More Combo

Fettmarkiert sind die Unterschiede zur SIngle Variante.

  • Mavic Air 2
  • Fernsteuerung
  • 3 Akkus
  • Akkuladegerät
  • AC-Netzkabel
  • 6x Ersatz-Propeller
  • RC-Kabel (USB C)
  • RC-Kabel (Lightning)
  • RC-Kabel (micro-USB)
  • Gimbalschutz
  • USB-C Kabel
  • Fernsteuerung Steuerknüppel (1 Paar)
  • ND Filter Set
  • Akkuladestation
  • Battery auf Powerbank Adapter
  • Umhängetasche

Wie zu sehen ist, wird die Drohne ohne Speicherkarte geliefert. Die Mavic Air 2 verfügt über einen integrierten Speicher von 8 Gigabyte. Für hochauflösende Aufnahmen ist das aber reichlich wenig. Daher empfehlen wir den Einsatz einer separaten Speicherkarte für die Mavic Air 2. Die Mavic Air 2 unterstützt Speicherkarten mit einer Größe bis 256 Gigabyte.

Mavic Air 2 Fernsteuerung

Neue Wege geht DJI auch bei der Fernsteuerung. Diese verzichtet wie bereits bei der Mavic Mini auf ein eigenes Display. Alle Daten finden sich entsprechend in der Smartphone App wieder. Das Smartphone wird jetzt oben in der Fernsteuerung angebracht, anstatt wie bei anderen DJI Modellen unten. Das sorgt unserer Meinung nach für ein besseresHandling des Controllers.

dji mavic air 2 fernsteuerung
Die Fernsteuerung der Mavic Air 2. Bild: dji.com

Auffällig ist neben dem neuen und größeren Design auch, dass die Antennen nun integriert im Gehäuse der Fernsteuerung sind und nicht mehr ausgeklappt werden müssen. Die Akkulaufzeit soll ebenfalls gestiegen sein und nun bei maximal 270 Minuten liegen.

Neben den üblichen zwei Joysticks zum Steuern der Drohne findet sich eine Anzeige für den Akku-Zustand der Fernsteuerung, sowie ein Ein-/Aus-Button, ein Button für die Return-to-Home Funktion sowie für den Wechsel zwischen Foto- und Videomodus und einer frei belegbaren Funktionstaste auf der Fernsteuerung wieder.

App

Gesteuert wird die Drohne wie die Mavic Mini nun auch mit der DJI Fly-App* anstatt der DJI Go 4 App.

Die App ist an sich aufgeräumter als die bekannte App der Mavic Brüder, steht dieser aber im Funktinsumfang in nichts nach. Alle Funktionen und Modi finden sich auch in der Fly App wieder und es ist wohl davon aiszugehen, dass DJI hier künftig bei weiteren Drohnen häufiger auf die App setzen wird.

Die App findet sich selbstverständlich nicht nur auf der DJI Seite selbst, sondern auch im Google Play Store sowie im App Store für iOS wieder.

Preis und Verfügbarkeit der DJI Mavic Air 2

Die Mavic Air 2 ist aktuell nur direkt und ab sofort bei DJI bestellbar*. Der Preis für die einfache Ausführung liegt bei 849€, für die Fly-More-Combo bei 1049€. Die geschätze Lieferzeit aus dem DJI Store liegt aktuell bei 12-17 Tagen nach Zahlungseinang. Die Lieferung erfolgt Versandkostenfrei.

Update: Mavic Air 2 auch bei Amazon verfügbar

Die DJI Mavic Air 2 ist nun auch offiziell von DJI über Amazon verfügbar. Im Angebot befindet sich sowohl die Standard als auch die Fly-More-Combo Edition, sowie DJI Care Refresh. Geliefert wird die Drohne jedoch erst ab dem 14. Mai 2020, kann also vorerst nur vorbestellt werden.

Angebot
DJI Mavic Air 2 – Drohne mit 4K Video-Kamera in Ultra HD, 48 Megapixel Fotos, 1/2" Zoll CMOS-Sensor, 68,4 km/h, 34 Minuten Flugzeit, ActiveTrack 3.0, 3-Achsen-Gimbal – Grau
  • EXTREM HOCHAUFLÖSENDE DETAILS: Nehmen Sie beeindruckende 48 Megapixel Fotos mit einem 1/2" CMOS-Sensor auf, während Sie mit dem 3-Achsen-Gimbal besonders nahtlose 4K/60fps-Videos erstellen können
  • KINOREIFE AUFNAHMEN: Mavic Air 2 unterstützt Hyperlapse in 8K, sodass Sie Zeit und Raum für besonders faszinierendes Filmmaterial einfach verzerren können
  • LÄNGERE IN DER LUFT: Die enorme Akkulaufzeit von bis zu 34 Minuten ermöglicht Ihnen epische Aufnahmen, während Sensoren auf Vorder-, Rück- & Unterseite Hindernisse erkennen und Unfälle verhindern
  • WEITER FLIEGEN: Die OcuSync 2.0 Videoübertragung ist in der Lage das Bild der Kamera auf eine Distanz von bis zu 10 km zu übertragen – und das in einer Auflösung von bis zu 1080p bei 30 fps
  • INTELLIGENTER FLUG: Mit Spotlight 2.0 fixiert die Kamera im Flug ein Motiv, ActiveTrack 3.0 behält die Motive Rahmen zentriert und POI 3.0 kann Objekte wie Personen dynamisch verfolgen

Fazit

DJI liefert wie üblich wieder einen hervorragenden Nachfolger einer bereits guten Drohne. Der unveränderte Preis bei deutlich gestiegener Leistung und mehr Funktionen macht die Vorgänger Drohne damit eigentlich überflüssig.

Wer auf der Suche nach einer kompakten Drohne ist und sich mit der Mavic Mini nicht anfreunden konnte und nicht so viel wie für eine Mavic 2 bezahlen möchte, der dürfte mit der Mavic Air 2 vollkommen zufrieden werden.

Die Drohne richtet sich wieder sowohl an Hobby- als auch an professionelle Drohnenpiloten.

Mavic Air 2 FAQ

Wo kann ich die Mavic Air 2 kaufen?

Die Drohne ist sowohl im offiziellen DJI Store, als auch bei Händlern wie Amazon gelistet. Alle Infos gibt es hier

Wie hoch ist die Auflösung der Mavic Air 2?

Fotos scheißt die Mavic Air 2 mit bis zu 48 Megapixel. Videos können in 4K mit bis zu 60 FPS aufgenommen werden. Alle Infos gibt es hier

Maximale FPS der Mavic Air 2?

Bei einer Full-HD Auflösung unterstützt die Mavic Air 2 bis zu 240 FPS. Bei 4K-Auflösung sind 60 FPS möglich. Alle Infos gibt es hier

Wie hoch ist das Gewicht der Mavic Air 2?

Die Drohne wiegt 570 Gramm. Alle Infos gibt es hier

Wie lange fliegt die Mavic Air 2?

Die Flugzeit der Mavic Air 2 liegt bei maximal 34 Minuten. Alle Infos gibt es hier

Wie schnell fliegt die Mavic Air 2?

Die Mavic Air 2 erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu ca. 68 km/h (19 m/s). Alle Infos gibt es hier

Wie hoch fliegt die Mavic Air 2?

Die Drohne kann maximal 5000 Meter hoch fliegen. Alle Infos gibt es hier

Wie groß ist die Mavic Air 2?

Die Drohne hat folgende Maße: 183 × 253 × 77 mm. Alle Infos gibt es hier

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Letzte Aktualisierung am 4.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Angebot, News

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar