dji mavic air 2 akku

DJI Mavic Air 2 Akku. Warum sich die Akkus bei DJI entladen, verraten wir euch im Artikel. Bild: dji.com

DJI Akkus entladen

Nutzt man seine DJI Drohne einige Tage lang nicht, wird man feststellen, dass diese anfangen an Kapazität zu verlieren. Sie entladen sich selbst. Warum das so ist und wie ihr es kontrollieren könnt, verraten wir euch in diesem Artikel.

Warum entladen sich die Akkus meiner DJI Drohne?

Im Grunde fangen alle Akkus sämtlicher DJI Drohnen an sich nach einigen Tagen selbst zu entladen. DJI setzt nämlich auf LiPo-Akkus (Lithium-Polymer-Akkumulator). Bei dieser Akku-Art ist es ratsam, sie nicht in voll geladenem Zustand zu lagern. Werden LiPo-Akkus nämlich voll geladen längere Zeit aufbewahrt, können sie sich aufblähen und Schaden davon tragen. Das äußert sich beispielsweise in einer sinkenden Akku-Kapazität.

Wer es hier gerne noch etwas technischer hätte, kann sich zusätzlich folgende Beschreibung durchlesen. Für das generelle Verstädnis, warum Akkus entladen werden (sollten) sollte es aber bis hier hin reichen.

Dieses Verhalten ist typisch für LiPo-Akkus und hat nichts speziell mit Akkus von DJI zu tun!

Wann und bis zu welcher Kapazität entladen sich die Akkus?

Stellenmarkt

Es kann von DJI Drohne zu DJI Drohne leichte Abweichungen geben. Das Verhalten sollte aber weitestgehend ähnlich sein. Als Beispiel können wir hier die Beschreibung der Akkus der DJI Mavic 2 nehmen.

„Wenn der Akku für mehr als 10 Tage nicht genutzt wird, entladen Sie ihn bis auf 40 bis 60%. Dadurch verlängern Sie die Lebensdauer des Akkus entscheidend. Damit sich der Akku nicht aufbläht entlädt er sich nach 10 Tagen ohne Nutzung automatisch. Die Entladung auf 60% dauert ca. 4 Tage, während dieses Prozesses gibt der Akku spürbar Wärme ab.

Nach 10 Tagen ohne Benutzung entlädt sich der Akku also selbstständig auf einen Wert unter 70% (40-60% gelten als „optimal“ für eine Lagerung von LiPo-Akkus). Dafür braucht der Akku rund 4 Tage. Er entlädt sich also nicht „sofort“ und nicht so schnell.

Diese Information stammt aus dem offiziellen Mavic 2 Akku Guide, zu finden im Downloadbereich der Mavic 2*.

Weitere Infos zu den Akkus anderer DJI Modelle finden sich unter folgenden Links. Sollte kein Download für den Akku an sich existieren, stehen die Angaben im normalen Handbuch, ebenfalls zu finden in den Links.

Entlade-Einstellungen in der DJI App

Innerhalb der DJI Go 4 und DJI Fly App lässt sich für den aktuell eingelegten Akku einstellen, nach wie vielen Tagen sich dieser Entladen soll. Hier kann man aus einer Vorauswahl an Tagen wählen, wenn man den Standardwert von 10 Tagen ändern möchte.

dji go 4 app akku entladen einstellung tage
Akku Entlade-Einstellungen in der DJI Go 4 App. Bild: Screenshot DJI Go 4 App

DJI Drohnen Akku manuell / gezielt entladen

Einen Weg um die Akkus manuell und gezielt zu entladen, gibt es in dieser Form nicht. Der einfachste Weg: Akku in die Drohne und einfach mal bis zur gewünschten Kapazität fliegen. Das ist der schnellste Weg um den Akku entsprechend zu entladen.

Auch das Entladen ohne Flug am Boden ist bei eingeschalteter Drohne möglich, wird aber mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Akkus nicht voll entladen lagern

Ein weiterer wichtiger Hinweis: DJI Akkus (bzw. LiPo-Akkus), niemals vollständig entladen lagern! Hier kann es nämlich zu einer Tiefenentladung kommen, was den Akku ebenfalls dauerhaft beschädigen kann. 40%-60% Restkapazität sollten angepeilt werden, wenn die Akkus längere Zeit nicht mehr genutzt werden.

DJI rät darüber hinaus auch dazu, die Akkus, für eine bessere Schonung und erhöhte Lebensdauer, mindestens alle 3 Monate einmal zu laden und zu entladen. Akkus, die über mehrere Monate gar nicht genutzt werden, verlieren nämlich ebenfalls einiges ihrer Lebenszeit.

Zusammenfassung

DJI Akkus, bzw. LiPo-Akkus an sich sollte immer mit einer Restkapazität von 40-60% gelagert werden. DJI stattet seine Drohnen-Akkus deshalb mit einem automatischen Entladeprogramm aus, was nach einigen Tagen der Nicht-Nutzung greift und somit den Akkus selbstständig schont.

Grundsätzlich sollte man dennoch selbst auch immer ein Auge auf den Akkustand haben und die Akkus gut pflegen, um ihre Lebensdauer zu erhöhen.

DJI Akkus entladen FAQ

Warum entladen sich DJI Akkus?

LiPo-Akkus, die bei DJI Drohnen zum Einsatz kommen, sollten während der Lagerung niemals voll geladen sein. Daher entladen sich die intelligenten DJI Akkus nach einigen Tagen selbstständig auf die „optimale“ Lager-Kapazität von 40-60%. Alle Infos im Artikel.

Kann ich einstellen wann sich DJI Akkus entladen?

In der Regel ist das für die meisten DJI Drohnen innerhalb der jeweiligen App einstellbar. Weitere Informationen gibt es im Artikel.

Wie kann ich einen Akku manuell entladen?

Am schnellsten und einfachsten geht das direkt in der Drohne. Also Akku rein und fliegen. Mehr Informationen gibt es im Artikel.

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Drohnen-Wissen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar