videobearbeitung drohnen videos

Wir zeigen euch geeignete Programme zur Bearbeitung eurer Drohnenvideos. Bild: Jakob Owens (Unsplash)

Die beste Videobearbeitungssoftware für Drohnenvideos

Das Fliegen und Aufnehmen von Videos mit Drohnen ist nur ein Teil der Arbeit. Danach geht es an die Bearbeitung des Aufnahmematerials. Doch mit welchem Programm lassen sich (Drohnen-) Videos bearbeiten? Was ist die beste Videobearbeitungssoftware für Drohnenvideos? Wir liefern euch in diesem Artikel eine Auswahl geeigneter Programme. Sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige.

Anforderungen an Videobearbeitungssoftware

Die Anforderungen an geeignete Software zum Bearbeiten von Drohnenvideos kann ganz unterschiedlich ausfallen. Während der eine lediglich einen Teil des Videos ausschneiden möchte, möchte der nächste vielleicht einen ganzen Film zusammenschneiden, inklusive Color-Grading, Synchronisierung und allem was in der Post-Produktion noch so notwendig sein kann.

Dementsprechend gibt es auch ganz unterschiedliche Programme mit denen ihr diese Aufgaben angehen könnt.

Wer eine moderne Drohne wie beispielsweise die DJI Mavic Air 2 fliegt, sollte darauf achten, dass die Software auch mit dem hochauflösenden Material (4k) zu Recht kommt und im Idealfall auch das RAW-Format unterstützt. Auf diese Weise könnte ihr das volle Potenzial bei der Bearbeitung eurer Drohnenvideos herausholen.

Wir stellen euch an dieser Stelle einige geeignete Programme inklusive kurzer Beschreibung vor, gruppiert nach ihrem Preismodell. Angefangen bei kostenlosen Programmen.

Kostenlose Videobearbeitungssoftware

Stellenmarkt

Windows Photos App

videobearbeitungssoftware drohnenvideos microsoft photo windows photo app
Microsoft Photos App. Bild: Microsoft Store

Die Windows Photos App ist eine sehr simple Anwendung zur Bearbeitung von Videos. Sie ist der geistige Nachfolger des Windows Movie Makers, der nicht mehr offiziell von Microsoft vertrieben wird. Viel kann man von der kostenlosen Software nicht erwarten. Wer aber die ersten Schritte mit Videobearbeitung machen oder einfach nur einfache Schnitte seines Videos vornehmen möchte, kann hier einen Blick drauf werfen.

Zu finden ist die Windows Photos App entweder bereits auf eurem Windows 10 System, oder kann aus dem Microsoft Store kostenlos nachgeladen werden.

Webseite: https://www.microsoft.com/de-de/p/microsoft-fotos/9wzdncrfjbh4?activetab=pivot:overviewtab

Apple iMovie

videobearbeitungssoftware drohnenvideos imovie macos
Apple iMovie

Apples iMovie ist eine für MacOS kostenlos verfügabre Software mit der sich Videos bearbeiten und mit einfachen Effekten versehen lassen. Auch diese Anwendung eigenet sich in erster Linie für einfache Bearbeitungen und Einsteiger, überzeugt aber mit einer intuitiven Bedienoberfläche und vielen Tutorials die es überall im Netz zu finden gibt. Auf diese Weise lassen sich schnell erste Erfolge feiern.

Webseite: https://www.apple.com/de/imovie/

DaVinci Resolve

videobearbeitungssoftware drohnenvideos davinci resolve free
DaVinci Resolve. Bild: blackmagicdesign.com

DaVinci Resolve (kostenlose Version) ist unsere Empfehlung im kostenlosen Bereich von Videobearbeitungsprogrammen für Drohnen. Kaum ein anderes Programm liefert so einen umfangreichen Funktionsumfang, auch für professionellere Bearbeitungen. Einsteiger werden hier eine steile Lernkurve in Kauf nehmen, können sich dann aber auf eine Vielzahl nützlicher Funktionen zur Video- und Tonbearbeitung freuen.

Auch zu DaVinci Resolve gibt es unzählige sehr gute Tutorials, unter anderem auch bei Youtube. Wer neben einfachen Bearbeitungen seiner Videos auch vor hat etwas professionellere Arbeiten durchzuführen, sollte die Hürden am Anfang beim Erlenern von DaVinci Resolve nicht scheuen. Es wird sich auszahlen.

Webseite: https://www.blackmagicdesign.com/de/products/davinciresolve/

Kostenpflichtige Videobearbeitungssoftware

DaVinci Resolve Studio – 315€ (einmalig)

videobearbeitungssoftware drohnenvideos davinci resolve studio
DaVinci Resolve Studio. Bild: blackmagicdesign.com

Bei DaVinci Resolve Studio handelt es sich um die kostenpflichtige Version von DaVinci Resolve. Diese wartet im Vergleich zur kostenlosen Fassung natürlich mit einem größeren Funktionsumfang auf und richtet sich damit an professionelle Produzenten. Die Unterschiede zwischen beiden Fassungen findert ihr in diesem Dokument.

Ein großer Pluspunkt ist der Preis. Der fällt nicht nur recht günstig für eine professionelle Anwendung aus, sondern es handelt sich dabei auch noch um eine Einmalzahlung. Es ist also kein Abo, bei dem die Kosten monatlich oder jährlich fällig werden. Einmal zahlen, für immer behalten.

videobearbeitungssoftware drohnenvideos davinciresolve studio
Kurzfassung der Unterschiede zwischen Free und Studio. Bild: blackmagicdesign.com

Webseite: https://www.blackmagicdesign.com/de/products/davinciresolve/

Adobe Premiere Pro CC – 23,19€ (pro Monat – Abo)

videobearbeitungssoftware drohnenvideos adobe premiere pro
Adobe Premiere Pro CC. Bild: adobe.com

Adobe Premiere Pro ist der Branchenprimus in Sachen Videoschnittsoftware. Nicht nur bei Profis sondern auch bei Anfängern sehr beliebt und durch die monatliche Abschreibung auch erschwinglich geworden. Das Programm wartet mit zahlreichen Funtktionen rund um die Videobearbeitung auf, die nahezu keine Wünsche offen lassen.

Für Premiere Pro CC finden sich unzählige Anleitungen im Internet wieder, mit denen Einsteigern die ersten Schritte erleichtert werden und Fortgeschrittene neue Techniken erlenen können. Auf Grund des Funktionsumfanges müssen sich Einsteiger aber auch hier anfangs auf größere Hürden gefasst machen.

Das Videobearbeitungsprogramm lässt sich 7 Tage kostenlos testen, bevor die monatlichen Gebühren anfallen.

Webseite: https://www.adobe.com/de/products/premiere.html

Final Cut Pro – 329,99€ (Einmalzahlung)

videobearbeitungssoftware drohnenvideos apple final cut pro
Final Cut Pro. Bild: apple.com

Mit Final Cut Pro liefert Apple exklusiv für sein Betriebssystem MacOS ebenfalls eine professionelle Lösung in Sachen Videobearbeitungssoftware. Das Programm hat dementpsrechend einen deutlich größeren Funktionsumfang als iMovie, hinkt aber beispielsweise Adobe Premiere Prom CC doch hinterher.

Es kann aber ebenfalls durch die Einmalzahlung punkten, wodurch hier auf längere Sicht kosten gespart werden können. Für Nutzer von nicht-Apple Systemen ist Final Cut Pro jedoch auf Grund der Exklusivität für macOS keine Option. Diese müssen zur Bearbeitung von Drohnenvideos auf eine der Alternativen zurückgreifen.

Webseite: https://www.apple.com/de/final-cut-pro/

Mobile Videobearbeitungssoftware

Im Zeitalter der Mobilität gibt es natürlich auch einige mobile Anwendungen zum Bearbeiten von Drohnen-Videos. Hier sei aber gleich gesagt, dass man mit keiner davon wirklich professionelle Arbeiten abliefert. Wenn es aber nur ein kurzer Clip für Social Media Kanäle oder Freunde und Bekannte sein soll, kann man sich sicher auch mit einer der folgenden Apps begnügen.

Aus diesen Gründen liefern wir hier lediglich eine Liste mit Verlinkungen, ohne große Beschreibung.

Zusammenfassung

Es gibt zahlreiche Software zum Bearbeiten von Drohnen-Videos und je nachdem welche Ziele und Ansprüche man hat, eignen sich hier auch einfache Programme.

Anfängern raten wir mit den beim Betriebssystem vorhandenen Programmen zu experementieren um die ersten Schritte beim Schneiden und Bearbeiten von Videos zu machen. Wer sich mehr zutraut sollte dann einen Blick auf die kostenlose Version von DaVinci Resolve werfen, ein sehr mächtiges Werkzeug!

Wem das immer noch nicht genug ist und wer noch mehr Bearbeitungsmöglichkiten braucht, kann sich zwischen der kostenpflichtigen DaVinci Version (Studio) Version und Adobe Premiere Pro CC entscheiden. Beide Programme bieten einen enormen Umfang bei der Bearbeitung von Drohnen-Videos und sind im professionellen Umfeld stark vertreten. Hier kann auch das jeweilige Preismodell (Einmalzahlung vs. Abo-Modell) auschlaggebend sein.

Videoberabeitung für Drohnenvideos FAQ

Was ist das beste Videobearbeitungsprogramm für Drohnenvideos?

Wenn es kostenlos sein soll, empfehlen wir DaVinci Resolve.
Wer bereit ist für gute Software zu zahlen, sollte sich die kostenpflichtige Version von DaVinci Resolve (Studio) oder Adobe Premiere Pro CC anschauen. Alle Infos gibt es im Artikel.

Wie kann ich meine Drohnenvideos bearbeiten?

Zur Bearbeitung deiner Drohnenvideos brauchst du ein passendes Videoschnitt-Programm für deinen PC oder Mac. Eine Auswahl geeigneter Software haben wir dir im Artikel zusammengestellt.

Wie bekomme ich die Aufnahmen von meiner DJI Drohne auf den PC/Mac?

Um die Videos von deiner DJI Drohne auf den PC oder Mac zu bekommen, musst du die Drohne entweder direkt per USB mit deinem System verbinden, oder du entnimmst die Speicherkarte der Drohne und kopierst davon die aufgenommenen Videos auf deinen PC/Mac. Danach kannst du die Videos mit einem Videobearbeitungsoprogramm bearbeiten.

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Kategorien: Ratgeber

Schreibe einen Kommentar