Autonom fliegende Drohne Skydio R1 verfügbar

Das US Unternehmen Skydio bietet auf dem amerikanischen Markt nun seine autonom fliegende Drohne R1 an. Sie scannt ihre Umgebung und folgt ausgewählten Personen um dann spektakuläre 4K-Videos aufzunehmen. Günstig ist die Drohne dabei nicht.

Die Drohne Skydio R1 zeichnet sich dabei durch 13 Kameras aus, die die Umgebung ständig erfassen und Hindernisse erkennen, während die Drohne einer Person folgt. Laut Hersteller soll die Drohne dabei auch in unbekannten Gebieten einen kontrollierten Flug ermöglichen.

Gesteuert wird die Drohne über eine eigene App, erhältlich für iOS und Android. In der App lassen sich verschiedene Modi für die Drohne auswählen. So kann z.B. ausgewählt werden, dass die Drohne einer Person vorausfliegt, während sie eine Aufnahme macht. Der Hersteller betont dabei ausdrücklich, dass die Drohen nur für das verfolgen von Menschen gedacht ist. Der Algorithmus erkennt weder Fahrzeuge noch Tiere. Die Aufnahmen in 4k werden dabei mit 30 Bildern die Sekunde aufgenommen, während aufnahmen in Full-HD mit bis zu 60 Bildern die Sekunden aufgezeichnet werden können und damit ein flüssigeres Bild wiedergeben.

Über die App lässt sich die Drohne auch manuell fliegen, ohne auf die autonomen Flugfunktionen zurückgreifen zu müssen. Eine separate Fernsteuerung gibt es nicht.

Technik der Skydio R1

Die Skydio R1 erreicht dabei eine maximale Fluggeschwindigkeit von bis zu 40 km/h. Aufnahmen von Rad- oder Skifahrten sind damit problemlos möglich. Zu beachten ist aber, dass die Drohne nicht wasserdicht ist. Man sollte also Orte meiden, an denen die Drohne unter Umständen mit Wasser in Kontakt kommen könnte. Beispielsweise bei Aufnahmen von Wasserski- oder Jetskifahrten.

Der Preis der Drohne liegt bei stolzen 2500 US-Dollar. Sie richtet sich damit also in erster Linie an professionelle Sportler. Für Hobbysportler dürfte der Betrag zu hoch ausfallen. Professionelle Drohnenpiloten werden sicher zu Modellen mit mehr Einstellungsmöglichkeiten und manuellen Modi greifen.

Erhältlich ist die Drohne wie erwähnt bisher nur in den USA, im offiziellen Shop des Herstellers.

Kategorien: News

Schreibe einen Kommentar