DJI RS 3 Mini – Erste Produktvorstellung 2023

Dimitri Wolf Von Dimitri Wolf 1 Min. Lesen
Teaser zur Produktvorstellung des DJI RS 3 Mini. Bild: dji.com

DJI enthüllt bereits in wenigen Tagen offiziell sein erstes neues Produkt für 2023. Dabei wird es sich jedoch nicht um eine Drohne, sondern um ein weiteres Modell seiner RS 3 Gimbal-Modelle handeln.

Gestern hat DJI über seine offiziellen Social Media Kanäle die erste Produktvorstellung für 2023 angekündigt. Alle die sich bereits auf eine neue Drohne gefreut haben, werden aber enttäuscht. Bei dem neuen Produkt wird es sich um ein weiteres Modell der RS 3 Gimbal Produktreihe handeln.

Die offizielle Produktvorstellung erfolgt am 10. Januar 2023 um 14 Uhr deutscher Zeit.

Wie bei DJI üblich gibt es auch für diese Produktvorstellung eine Teaser Seite, die einen Ausblick auf das neue Produkt bietet. Hier wird pünktlich zum genannten Termin dann die Vorstellung aller Details in Form eines Videos und der passenden Shop Seite erfolgen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Offizielle Ankündigung der DJI RS 3 Mini Produktvorstellung

DJI RS 3 Mini

Schon im gezeigten Teaser der Produktankündigung ist das neue Modell zu erkennen. Auch wie es im Vergleich zu den beiden bisherigen Modellen einzuordnen ist.

Aufgrund von Leaks aus einem FCC Eintrag ist auch bereits bekannt, wie das Modell heißen wird: DJI RS 3 Mini.

dji rs 3 mini fcc label
Vorab geleaktes DJI RS 3 Mini Label

Daraus lässt sich schließen, dass DJI die Produktpalette nicht ersetzen, sondern um ein kleineres Modell ergänzen möchte. Das RS 3 Mini wird sich also sehr wahrscheinlich an kleinere Kamera-Modelle richten, die ein niedrigeres Gewicht aufweisen als das RS 3 und das RS 3 Pro stemmen können. Entsprechend dürfte auch von einem niedrigeren Preis auszugehen sein. Auf diese Weise kann DJI also eine neue Kundenschicht ansprechen, denen die bisherigen Modelle zu groß und zu teuer waren.

Angebot
DJI RS 3 PRO
  • Automatische Achsensperren – Die drei Achsen des DJI RS 3 Pro können durch einfaches Drücken der Netztaste automatisch gesperrt und entsperrt werden, was die Geschwindigkeit und Effizienz erheblich verbessert.
  • Verlängerte Carbon-Achsenarme – Bietet mehr Spielraum für professionelle Kameras und kann Kombinationen wie Sony FX6 und Canon C70 mit 24-70 mm f/2,8 Objektiven tragen, um deine kreativen Möglichkeiten zu erweitern.
  • 4,5 kg Zuladung – Mit einem Gewicht von nur 1,5 kg (inkl. Gimbal, Akkugriff und doppellagigen Schnellwechselplatten) bietet der DJI RS 3 Pro eine max. getestete Zuladung von 4,5 kg

Welche Funktionen das RS 3 Mini dabei von seinen größeren Modellen übernehmen oder neu bekommen könnte, ist bisher jedoch noch nicht bekannt. Alle Details erhalten wir dann zur offiziellen Produktvorstellung in 6 Tagen.

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Letzte Aktualisierung am 21.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

THEMEN:
Folgen:
Dimitri ist Gründer von DeinDrohnenpilot.de und seit 2021 bei skyzr tätig. Das Thema Drohnen fesselt ihn bereits seit 2016. Wenn er nicht gerade mit der Drohne unterwegs ist kümmert er sich neben der Planung und Ausarbeitung neuer Konzepte für die Plattform auch um das Schreiben und Erstellen der Inhalte. Darüber hinaus ist er auch für die technische Umsetzung und Wartung zuständig. Dafür helfen ihm seine abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration sowie sein Bachelor in Medieninformatik.
Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert