Wie lange hält der Akku einer Drohne

Wie lange hält der Akku einer Drohne? Bild von OpenIcons auf Pixabay

Wie lange hält der Akku einer Drohne?

Wie lange der Akku einer Drohne hält kommt sehr auf das Drohnen-Modell an. Anhand von Durchschnittswerten geben wir euch dennoch einen Überblick über „typische“ Flugzeiten.

Drohnen Akku-Laufzeiten

Wie lange die Akkus einer Drohne halten ist ein wichtiger Punkt und beeinflusst nicht selten den Kauf einer Drohne. Denn wenn man mit seiner Drohne nicht ausreichend lange in der Luft bleiben kann, um das gewünschte Motiv zu fotografieren bzw. zu filmen, hilft leider auch die beste Bildqualität nichts mehr.

Die Angaben zu den Akku-Laufzeiten geben nahezu alle Hersteller auf ihren Produktseiten als Flugzeit in Minuten an. Auf Grund der Daten von dein-drohnenshop.de ergibt sich eine durchschnittliche Flugzeit von ca. 24 Minuten für typische Consumer-Drohnen.*

In die Berechnung haben wir keine Spielzeug-Drohnen aufgenommen. Diese Art von Drohnen haben in der Regel eine deutlich geringere Flugzeit (oft im Rahmen von 5-10 Minuten) und würden daher das Ergebnis für die relevanten Drohnen-Arten, also typische Einsteiger- und Fortgeschrittenen-Modelle mit Aufnahmefunktionen, negativ beeinflussen.

Wie wird die Flugzeit beeinflusst?

Stellenmarkt

Es gibt einige Faktoren die die tatsächlich erreichbare Flugzeit mit einer Akkuladung beeinflussen. Dadurch können die praktischen Flugzeiten von den Herstellerangaben abweichen.

Die wichtigsten Faktoren sind hierbei:

  • Gewicht
  • Windstärke
  • Fluggeschwindigkeit

Jeder einzelne Punkt beeinflusst die Flugzeit der Drohne ins Negative.

So wird das Gewicht durch zusätzliches Zubehör an der Drohne beeinflusst. Denkbar sind hier z.B. separate Scheinwerfer an der Drohne, oder zusätzliche Landegestelle.

Je stärker der Wind weht, desto mehr muss man selbst, bzw. die intelligenten Steuerungssysteme der Drohne „gegenarbeiten“, was natürlich auf Kosten des Akkus geht. Nicht selten beziehen sich die Herstellerangaben zur Flugzeit auf windstille Umgebungen.

Als letztes ist die Fluggeschwindigkeit entscheidend. Wer langsame Runden dreht, wird länger in der Luft bleiben können als Drohnenpiloten, die ihre Drohne im Sport Modus mit maximaler Geschwindigkeit durch die Luft rasen lassen.

Fazit

Die durchschnittliche Flugzeit von Consumer-Drohnen beträgt ca. 24 Minuten und wird dabei von einigen Faktoren negativ beeinflusst. Für größere Projekte sind daher zusätzliche Akkus unverzichtbar, um längere Flüge mit nur kurzer Unterbrechung des Akku-Wechsels zu ermöglichen.

*Berücksichtigt wurden nur Drohnen, die auch in der Datenbank von dein-drohnenshop.de zu finden sind.

Kategorien: Drohnen-Wissen

Schreibe einen Kommentar