walmart-farmington-ar-droneup-delivery-hub

Walmart weitet seine Aktivitäten im Bereich der Drohnenlieferungen aus. Bild: walmart.com

Walmart weitet Drohnenlieferservice auf 4 Millionen Nutzer aus

Der vor allen Dingen in den USA bekannte Einzelhandelsriese Walmart weitet seine Partnerschaft mit dem Unternehmen DroneUp aus und kündigte heute an, seine Drohnenlieferdienste auf potenziell 4 Millionen Haushalte in sechs US-Bundesstaaten auszuweiten.

Walmart will damit sein bestehendes Drohnen-Liefernetzwerk auf 34 Standorte in Arizona, Arkansas, Florida, Texas, Utah und Virginia ausweiten und so jedes Jahr mehr als eine Million Bestellungen zu den Kunden nach Hause bringen. Wer gerade in den USA ist und den Dienst gerne testen will, muss sein Bestellungen über die extra dafür eingerichtete Webseite tätigen.

Walmart schreibt: „Nachdem wir innerhalb weniger Monate Hunderte von Lieferungen über unsere bestehenden DroneUp-Hubs abgewickelt haben, konnten wir aus erster Hand erfahren, wie Drohnen den Kunden eine praktische Lösung für die schnelle Lieferung bestimmter Artikel bieten können. Und was noch wichtiger ist: Wir haben eine positive Resonanz von unseren Kunden erhalten, die diesen Service genutzt haben. Ursprünglich dachten wir, dass die Kunden den Service für Notfälle nutzen würden, aber wir stellen fest, dass sie ihn aus rein praktischen Gründen nutzen, z. B. als schnelle Lösung für ein Abendessen unter der Woche. Ein typisches Beispiel: Der meistverkaufte Artikel an einem unserer derzeitigen Knotenpunkte ist Hamburger Helper.“

Walmarts Drohnenlieferdienst soll täglich von 8 bis 20 Uhr zur Verfügung stehen und $3,99 pro Paket mit einem Gewicht von bis zu 10 Pfund (ca. 4,5 kg) kosten.

Walmart Drohnenlieferservice Testphase lief bereits 2020

Mit einem Testlauf von Drohnen, die eine begrenzte Anzahl von Produkten an Kunden in Lafayette, North Carolina, auslieferten startete das Projekt bereits im September 2020. Wenige Monate später, im darauffolgenden Januar, erhielten Walmart und sein Partner Zipline die Genehmigung, den Lufttransport von Gesundheits- und Wellness-Bestellungen in Pea Ridge, Arkansas, zu testen. Noch im selben Monat tat sich der Einzelhändler mit Coca-Cola in Georgia zusammen, um Getränke aus der Luft zu liefern.

droneup-hub-flight-engineers
Walmart Drohnenlieferungen. Bild: walmart.com

Walmart an DroneUp beteiligt

Stellenmarkt

Im Juni 2021 hat Walmart eine direkte Beteiligung an DroneUp übernommen, mit dem das Unternehmen bereits bei früheren Drohnenlieferdiensten zusammengearbeitet hatte.

Im vergangenen November haben Walmart und DroneUp ihr erstes Liefernetzwerk in Betrieb genommen, das mehrere Standorte nutzt, um Bestellungen an Kunden in drei Städten in Arkansas auszuliefern. Einige Monate zuvor hatte Walmart seine GoLocal-Plattform eingeführt, die seine Drohnen und andere Fahrzeuge für die Zustellung auf der letzten Meile für bestimmte externe Einzelhändler zum Transport von Waren an Kunden öffnet.

Bestellungen werden manuell ausgeflogen

Bei der Auslieferung der Waren verlässt sich Walmart auf das DroneUp-Netzwerk von über 10.000 von der Federal Aviation Administration (FAA) zertifizierten Piloten in den USA, die Bestellungen aus einigen der 4.700 Walmart-Filialen mit mehr als 100.000 häufig gekauften Waren ausfliegen. Nach Angaben des Einzelhändlers befinden sich diese Filialen im Umkreis von 10 Meilen von 90 % der US-Bevölkerung.

Was haltet ihr von dem Thema? Diskutiert gerne mit uns und der Community in unserem Forum.

Kategorien: News

Schreibe einen Kommentar