drohnen fotografie kurs udemy

In 2 Stunden das Thema Drohnen fliegen und Luftbildfotografie kennen lernen. Für nur 9,99€. Quelle: udemy.com

Erfahrungsbericht – Udemy Drohnenkurs: Dein Guide zu großartiger Videografie & Fotografie

Wir haben uns den Online-Kurs „Drohnen: Dein Guide zu großartiger Videografie & Fotografie“ auf Udemy gekauft und vollständig angeschaut. Wir möchten unsere Erfahrungen mit dem Kurs teilen und klären die Frage ob und wenn ja, für wen der Kurs geeignet ist.

Beschreibung

Der Kurs wird auf Udemy wie folgt beschrieben:

Hast du schonmal großartige mit einer Drohne aufgenommene Videos und Fotos gesehen und dich gefragt, wie die Person das gemacht hat? Oder hast du schon eine Drohne und möchtest dein Wissen erweitern und deine Kenntnisse verbessern, um sicher mit ihr zu fliegen und schöne Aufnahmen zu machen? Dieser Kurs ist genau richtig für alle Anfänger und Neugierigen!

Ich möchte dir beibringen wie du sicher mit deiner Drohne fliegen kannst, bessere Aufnahmen machst und diese zufriedenstellend nachbearbeiten kannst.

Wenn man eine neue Drohne hat oder seine Kenntnisse erweitern will, um bessere Aufnahmen zu machen steht man oft vor dem Problem, dass Informationen weit verstreut im Internet und auf Youtube sind. Man sucht häufig sehr lang nach guten Tutorials und bis man sich zu jedem Thema etwas herausgesucht hat ist man oft so frustriert, dass man keine Lust mehr hat überhaupt Aufnahmen zu machen, weil man einfach keine Erfolgserlebnisse hat. Ich möchte das ändern!

Aufgenommen wurde der Kurs von Sabine Goebel, Filmemacherin & Webdesignerin.

Zielgruppe / Voraussetzungen

Stellenmarkt

Wie bereits aus der Beschreibung hervorgeht, richtet sich der Kurs weitestgehend an Anfänger. Vorab sei an dieser Stelle schon mal gesagt, dass wir dem nur zustimmen können. Wer bereits Erfahrungen mit Drohnen und der Videobearbeitung gemacht hat, wird nur wenig Neues aus diesem Kurs für sich gewinnen. Doch dazu später mehr. Schauen wir uns erstmal an, was der Kurs an Inhalten bietet.

Folgende Voraussetzungen listet der Kurs auf:

  • Du solltest eine Drohne besitzen oder vorhaben dir eine zuzulegen
  • Ein grundlegendes Verständnis eines Schnittprogramms wie Adobe Premiere Pro ist von Vorteil

Kursinhalt /  Preis

Der Kurs ist folgendermaßen aufgebaut:

  • Einleitung
  • Flug Grundlagen
  • Theorie
  • Komposition
  • Post Production
  • Herzlichen Glückwunsch!
  • Bonusabschnitt

Die jeweiligen Unterpunkte der Abschnitten könnt ihr direkt der Kursseite entnehmen. Insgesamt gibt es 38 Lektionen mit einer Gesamtdauer von 02:01:40.

Der Kurs kostet regulär 119,99€ und ist aktuell für 9,99€ zu haben.

An dieser Stelle sei aber auch gleich gesagt, dass Udemy Kurse so gut wie immer dauerhaft reduziert sind. Wir erleben es selten, dass ein Kurs wirklich für die angegebenen 119,99€ zu haben ist. Man sollte den hohen Preis also nicht wirklich ernst nehmen.

Umfang und Verständlichkeit

Umfang

Die behandelten Themen sehen auf den ersten Blick interessant aus und aus allen Bereichen ist etwas dabei. Skeptisch wird man jedoch, wenn man sich die jeweiligen Laufzeiten der Abschnitte anguckt. Das Thema Theorie – Gesetze wird in 04:01 Minuten behandelt. Jeder, der sich bereits mit dem Thema befasst hat wird wissen, dass sich das komplexe Thema nicht voll umfänglich in 4 Minuten behandeln lässt. Und so reduziert sich dieses Kapitel weitestgehend auf das Zeigen und Vorlesen der bekannten BMVI Grafik, die wir in unserem Ratgeber Wo darf ich mit meiner Drohne fliegen? – Drohnenverordnung ebenfalls ansprechen.

Das spiegelt sich leider in vielen weiteren Abschnitten wieder. Denn bei einer gesamten Laufzeit von nur etwas über 2 Stunden und der Vielfalt an Kurs-Themen ist es klar, dass nicht alles wirklich detailliert besprochen werden kann.

Wir finden es jedoch gut, dass so viele unterschiedliche Bereiche den Weg in den Kurs gefunden haben. Auf diese Weise bekommt man als Anfänger zumindest einen recht guten Überblick über die unterschiedlichsten Aspekte, die beim Fliegen einer Drohne und auch drumherum, relevant sind.

Wichtig zu wissen ist auch, dass Sabine in ihrem Kurs immer die Mavic Pro als Beispiel nimmt. Wer eine andere Drohne nutzt und dann noch eine die nicht von DJI stammt, wird besonders am Anfang viele Lektionen überspringen, da sie entweder direkt auf die Mavic oder die DJI Go 4 App Bezug nehmen.

Verständlichkeit

Alle Erklärungen im Video sind in der Regel nachvollziehbar und verständlich erklärt. Wie erwähnt reichen sie nicht immer in die nötige Tiefe, verschaffen einem jedoch einen Überblick und bieten einen guten Startpunkt um mehr Informationen aus zusätzlichen Quellen zu beziehen, wenn man sich über einen einzelnen Punkt gezielter informieren will.

Auch der Aufbau ist logisch und folgt einem roten Faden. Man hat nie das Gefühl, dass ein Thema fehl am Platz ist. Der Kurs lässt sich wunderbar von vorne bis hinten durchgucken.

Fazit

Können wir den Kurs also bedingungslos weiterempfehlen? Wer absoluter Drohnen-Neuling ist und sich gerne ohne viel Mühe einen ersten Überblick verschaffen will, kann bei einem Preis von 9,99€ bedenkenlos zugreifen. Besonders wenn man eine DJI Drohne hat, oder speziell die Mavic Pro.

Wer schon Erfahrungen mit dem Fliegen von Drohnen und der Videobearbeitung gemacht hat, wird zwar unter Umständen den einen oder anderen kleinen Tipp mitnehmen können, muss dafür aber nicht den gesamten Kurs kaufen oder generell Geld dafür ausgeben.

Grundsätzlich wird in diesem Video nichts erzählt, was man nicht auch mit etwas Suchen im Internet herausfinden kann. Dank des guten Aufbaus, dem Einblick in viele Themen und den verständlichen Erklärungen können Einsteiger aber hier schnell erste „Aha“-Momente feiern und den Kurs als Ausgangspunkte für weitere Recherchen zum Thema nutzen.

Diskussion

Kennt ihr gute (Online) Kurse zum Thema? Habt ihr bereits Angebote dieser Art genutzt? Hinterlasst uns eure Erfahrungen gerne in den Kommentaren unterhalb des Beitrags 🙂

Drohnen-Tipps

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar