Droniq App Startbildschirm

Die App Droniq berücksichtigt die neuen Gesetze der EU-Drohnenverordnung

Droniq App – Flugvorbereitung mit EU-Drohnenverordnung integriert

Mit Hilfe der App Droniq können Drohnenpiloten vor einem Flug schnell und einfach nachprüfen, welche Regularien am gewünschten Ort nach EU-Drohnenverordnung gültig sind.

Die früher als DFS-Drohnen App erhältliche Anwendung Droniq ist nun für iOS und Android verfügbar. Die Anwendung ist mit den neuen Regelungen und Gesetzen der EU-Drohnenverordnung konform. Entwickelt wird die Applikation von der Droniq GmbH, einem Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Flugsicherung (DFS) und der Deutschen Telekom.

Droniq App Funktionen

Mit Hilfe der App können Drohnenpiloten vor einem Flug anhand der gewählten Drohne und dem Startpunkt prüfen, welche Voraussetzungen an den Flug gestellt werden, welche Gesetze beachtet werden müssen und ob der Flug somit überhaupt ohne zusätzliche Genehmigungen durchgeführt werden kann.

Die Bedienung der App läuft weitestgehend intuitiv. Zusätzlich bietet die App auch ein einfaches Tutorial, dass die wichtigsten Funktionen erklärt. Neben der reinen Flugplanung liefert die Anwendung nämlich auch weitere Funktionen. Beispielsweise die Verwaltung der eigenen Drohnen, ein digitales Flugbuch oder die Möglichkeit andere Nutzer der App in der Gegend anzeigen zu lassen um bereits in der nähe gestartete Drohnen zu sehen.

Viele dieser Funktionen setzen ein kostensloses Benutzerkonto voraus. Die Nutzung der Kartenansicht zum prüfen der Regelungen am gewünschten Abflugort ist jedoch auch ohne Benutzerkonto möglich und dürfte für die meisten Nutzer die wichtigste Funktionen der Anwendung sein.

Droniq App Kartenansicht
Droniq Kartenansicht mit gewähltem Flugort und Drohnenkategorie

Hat man seinen Zielort auf der Karte gewählt, erhält man in einer ersten Ansicht gleich einen Hinweis, ob der Flug möglich ist oder nicht. Nach einem Tippen auf den Hinweis erhält man detailliertere Informationen daarüber, was vor Ort beachtet werden sollte und warum ein Flug möglich oder verboten ist.

Droniq App hinweise
Hinweise zum gewählten Abflugort innerhalb der App

Einige der Hinweise sind aktuell noch recht allgemein gehalten oder etwas unverständlich formuliert. Hier dürfte es sicher mit den ersten Updates und dem Feedback der Nutzer zu Anpassungen kommen. Für einen Ersteindruck der Rechtslage vor Ort anhand der EU-Drohnenverordnung eigenet sich die App aber besonders für Hobbypiloten und Anfänger gut.

Droniq App informationen drohnenpilot
Detaillierte Informationen im Hinweis „Pilot und Betreiber“

Achtung: Auch bei dieser App sollte man sich nie einzig und alleine nur auf die Informationen einer Quelle stützen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich immer nochmals mit einer weiteren Quelle absichern. Zusätzlich kann man sich direkt vor Ort bei den Behörden nach den Regelungen erkundigen. Ebenso ist es unumgänglich selbst einen Blick in die EU-Drohnenverordnung zu werfen.

Weitere Informationen

Stellenmarkt

Wer sich für sämtliche Funktionen der App interessiert kann einen Blick auf die offiziellen Webseite der Droniq GmbH werfen. Hier gibt es neben einer Übersicht über die Funktionen auch ein FAQ zur Anwendung.

https://droniq.de/

Download der Droniq App

Die App ist für iOS und Androind erhältlich und kann in den entsprechenden App-Stores kostenlos geladen werden.

Kategorien: Drohnen-Tipps

2 Kommentare zu “Droniq App – Flugvorbereitung mit EU-Drohnenverordnung integriert

  1. Avatar
    Jens on Antworten

    Danke für den Artikel, ich habe mir Dornig mal runtergeladen und stelle fest, dass Fliegen meistenteils verboten ist. Was mich ein wenig irritiert, ist dass es in der DJI eigenen App dafür fast überall erlaubt ist….

Schreibe einen Kommentar