Drohne als Steadycam

Mit günstigem Zubehör wird aus einer Drohne eine einfache Steadycam. Bild: Amazon Product Advertising API

Drohne als Steady-Cam nutzen

Fortgeschrittene Drohnen eigenen sich auf Grund ihrer hochwertigen Gimbals auch als einfache Steadycams. Was eine Steadycam ist und wie man seine Drohne zu einer solchen umfunktionieren kann, erfahrt ihr hier.

Was ist eine Steadycam?

„Die Steadicam, auch Schwebestativ oder Steadycam genannt, ist ein komplexes Halterungssystem für tragbare Film- und Fernsehkameras, das verwacklungsarme Bilder von einem frei beweglichen Kameramann ermöglicht.
Steadicam ist eine eingetragene Marke der Tiffen Company, LLC, New York.“

wikipedia.org

Es sind also Halterungen für Kameras, die die Bewegungen des Kameramanns ausgleichen und so dafür sorgen, dass das Bild auch bei ruckeligen Bewegungen stabil bleibt.

Also genau das, was auch ein Gimbal einer Drohne macht, wie beispielsweise die der DJI Mavic Reihe.

Kein vollwertiger Ersatz

Stellenmarkt

Eine Info zum Anfang muss natürlich sein. Eine zur Steadycam umfunktionierte Drohne ersetzt selbstverständlich niemals hochwertige professionelle Steadycams, bestehend aus teurer Halterung und professioneller Kamera. Hier liegen die Preise für die Ausrüstung aber schnell bei einigen Tausend Euro. Die Nutzung der Drohne als Steadycam ist also eher als „low budget“ Lösung zu verstehen. Für einfache Aufnahmen oder Projekte mit wenig Budget kann der Umbau aber durchaus eine Alternative sein, die zu guten Ergebnissen führt.

Drohne zur Steadycam umrüsten

Drohnen sind jetzt aber in erster Linie nicht dafür gedacht getragen, sondern geflogen zu werden. Es ist zwar durchaus möglich die Drohne einfach zu packen und damit zu filmen, komfortabel ist das aber nicht wirklich.

Glücklicherweise gibt es zahlreiche Anbieter von Zubehör, die es einem erlauben seine Drohen zur gut nutzbaren Steadycam umzufunktionieren. Die Preise sind dabei meist recht niedrig.

Es gibt hierbei einige unterschiedliche Konzepte für die Halterungen. Griffe an den Seiten, ein Griff unten, ein Griff oben, zusätzliche Halterungen für ein Smartphone, um das Kamerabild direkt über der Drohne zu sehen, usw.

Welche Konstruktion besser ist, bleibt für jeden selbst zu entscheiden, da es hier auf die Drohne, das Gimbal und den konkreten Einsatzzweck ankommt. Prinzipiell sind es alles „nur Griffe“ um die Drohne besser halten zu können. Sie unterscheiden sich aber von der Art der Anbringung, über den Komfort bis zu weiteren Funktionen.

STARTRC Mavic 2 Pro Kamera Halterung, 360 Grad Faltbare Kamerastabilisator Erweiterungskit Adapter Mount für DJI Mavic 2 Pro Zoom Zubehör für GoPro Hero 8/ Insta360 one x Action Kamera
  • 360 ° Kamera-Adapterhalterung, neuestes Design, hergestellt aus hochwertigem, speziell für DJI Mavic 2 Pro Zoom.
  • Einfach zu verbindende Go Pro-Actionkameras, 360-Grad-Panoramakameras oder andere LED-Leuchten an Ihre Drohne.
  • Hergestellt aus hochfestem ABS-Kunststoff, stark, leicht und langlebig. Wirkt sich nicht auf Drohnenfliegen aus. Hohe Sicherheitsleistung.Keine Sorge, Ihr mavic 2 wird instabil.
  • Tragbares Design, leicht zu tragen. Hochfestes Material Passgenau zur Hakenfläche der Fernbedienung.
  • Gewicht: 95 g; Farbe: schwarz; Hinweis: Die Montage darf 200 g nicht überschreiten
PolarPro Katana Pro Cinema Tablett und T-Griff für DJI Mavic Pro/Platin
  • Für DJI Mavic Pro und Platinum
  • Ändert Ihre DJI Mavic Drohne in eine Handheld Kamera
  • Einfach zu benutzen

Je nach Modell wird die Drohne einfach in die Griffe eingeklemmt oder die Halterung wird über Schienen und Schrauben befestigt. Der Umbau ist in der Regel in wenigen Minuten erledigt.

Bei einer Suche im Internet nach weiteren Modellen sind folgende Stichwörter hilfreich: „Drohnen Halterung„, „Drohnen Griffe„, „Drohnen Stabilisator„, usw. Am besten mit der Bezeichnung der gewünschten Drohne. Nicht für alle Drohnen gibt es bereits passendes Zubehör. Bei den DJI Produkten sollte man in der Regel aber immer fündig werden.

Tineer Tragbare Stativ Gimbal Handheld Gimbal Halterung für Mavic AIR Quadcopter Stabilisator Outdoor Grip Halter Zubehör
  • Speziell entworfene, tragbare Stativhalterung für DJI Mavic Air Drone
  • Geeignet für Handys von 55 mm bis 80 mm Breite. Dehnbar und kommt mit der weichen Gummi-Oberfläche zum Schutz des Handys.
  • Zwei Verwendungsmöglichkeiten: Entfalten Sie sich als Stativ und platzieren Sie auf dem Tisch oder Boden, um zu schießen, zusammengefaltet als Handgriff zum Schießen.
  • Einfach zu bedienen, drehen Sie die beweglichen Beine und drücken Sie die Tasten auf beiden Seiten, um den Aufnahmewinkel einzustellen.
  • Schnellspanner-Design, eingebettete Schraubenmutter, bequeme Installation.

Drohnen Halterung selber bauen

Selbstverständlich kann man sich eine solche Halterung auch selber bauen. Dafür muss man nur etwas handwerkliches Talent mitbringen. Davon hängt dann nämlich das Ergebnis ab.

Ein Beispiels liefert folgendes Video (der Anfang kann ruhig übersprungen werden).

Eine einfache halterung für eine Mavic Drohne Marke Eigenbau

Zusammenfassung

Mit wenig Geld und Aufwand lässt sich aus den meisten Drohnen eine einfache Steadycam machen, um bei Projekten mit der Drohne zusätzliche Aufnahmen, abseits vom Flug, anfertigen zu können.

Drohnen ersetzen zwar auch mit dem Zubehör keine professionellen Steadycams, liefern aber für wenig Geld bei bereits vorhandener Drohne gute Ergebnisse ab.

Letzte Aktualisierung am 27.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Drohnen-Tipps

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar