mavic-mini-2--geruechte-leak-fcc

Es gibt neue Infos zu einer möglichen DJI Mavic Mini 2. Bild: twitter.com

DJI Mavic Mini 2 – konkrete Gerüchte zu 4K und technischen Daten

Es gibt wieder neue Gerüchte zur DJI Mavic Mini 2. Diesmal werden sie konkreter und lassen kaum Zweifel offen. Es ist mit einer baldigen Ankündigung zu rechnen. Dabei geht es um die Kamera, den Akku und das mögliche Aussehen. Wir fassen zusammen.

Den Anfang der nächsten Gerüchte machte erneut der Twitter Nutzer OsitaLV. Bereits bei den ersten Gerüchten zur Mavic Mini 2 twitterte er. Er veröffentlichte nun einen Bildausschnitt einer Drohne, die sehr viel Ähnlichkeit zu einer DJI Mavic Mini hat. So weist die zu sehende Drohne ebenfalls eine Öffnung an der Rückseite für das Einschieben eines Akkus auf, genau wie die Mavic Mini. Generell wirkt das zu erkennende Design fast identisch zur ersten Version.

Dazu gibt es aber noch ein FCC-Label mit einigen technische Daten zu sehen. Bezeichnet ist das Gerät auf dem Label schlicht als „DJI Camera Drone„.

Neue Gerüchte zur DJI Mavic Mini 2 auf Twitter

Zu erkennen ist auch eine Modelnummer, die MT2PD lautet und damit von der der Mavic Mini abweicht (MT1SS5 und MT1SD25 in Europa und Japan). Weitere Neuerung: scheinbar ein USB-C Anschluss. Die Mavic Mini nutzt noch einen microUSB-Anschluss. Der restliche Aufbau gleich nahezu 1:1 der ersten Generation.

DJI Mavic Mini Produktseite ansehen*.

Mavic Mini 2 Angaben zu Akku und Funkverbindung

Auf dem Label ist auch zu erkennen, dass die dort erwähnte Drohne einen Akku mit 2250 mAh und einer Spannungsversorgung von 7,7 V besitzen wird. Das wäre etwas weniger als die 2400 mAh der ersten Mavic Mini bei 7,2 V.

Aus dem passenden FCC-Bericht kann man herauslesen, dass die Mavic Mini 2 über Bluetooth sowie Wifi im 2,4 und 5,8 GHz Frequenzbereich verfügen wird.

Russischer Shop bestätigt 4K-Auflösung

Stellenmarkt

Passend dazu tauchte in einem russischen Shop eine „Dji Mini 2 MT2PD Fly More Combo“ getaufte Drohne auf. Die Angaben fallen noch spärlich aus, ein Foto gibt es bisher auch noch nicht. Dafür aber die Angabe 12MP und 4K-Auflösung. Ebenso zu finden ist dort die Angabe zu vorhandenem GPS und GLONASS sowie der Produktfarbe Grau.

Zusammenfassung

Die Gerüchte zu einer kommenden DJI Mavic Mini 2 verdichten sich und lassen jetzt kaum noch Zweifel offen. Die Mavic Mini 2 wird kommen, unzwar vermutlich schon sehr bald. Möglicherweise zum Weihnachtsgeschäft 2020. Die Auflösung von 4K scheint gesichert. Bei Größe, Gewicht und Preis dürfte sich DJI am Erfolgsmodell der ersten Generation orientieren. Alles andere wäre verwunderlicher als die eigentliche Ankündigung einer Mavic Mini 2 bereits ein Jahr nach der ersten Version. Wir bleiben dran.

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Kategorien: News

Schreibe einen Kommentar