dji mavic air 2 in betrieb nehmen starten

Mit wenigen Schritten kann die DJI Mavic Air 2 in Betrieb genommen werden. Bild: dji.com

DJI Mavic Air 2 in Betrieb nehmen / starten

Sobald man die Mavic Air 2 in den Händen hält, gibt es nur noch wenige Schritte zu erledigen, um die Drohne in Betrieb zu nehmen bzw. zu starten. Wir fassen die Schritte für euch zusammen.

Wer seine DJI Mavic Air 2 nach langer Wartezeit endlich vor sich hat, wird es kaum erwarten können die Drohne endlich zu starten. DJI macht es einem recht leicht, die Drohne schnell in Betrieb zu nehmen. Hier genügen einige wenige Schritte und der Flugspaß kann beginnen. Alle diese Schritte sind im online verfügbaren Handbuch zur Mavic Air 2 beschrieben. Wir fassen sie hier auf deutsch in einfachen Worten zusammen und ergänzen sie um wichtige Informationen.

Wir raten dringend jedem einmal einen Blick in das Handbuch zu werfen. Hier werden wichtige Funktionen der Drohne erklärt.

Kurzfassung der notwendigen Schritte zur Inbetriebnahme:

  • Akkus laden / aktivieren
  • Gimbal-Schutz entfernen
  • Propeller-Arme ausklappen
  • Propeller montieren
  • Akkus einlegen
  • Fernsteuerung vorbereiten
  • Mavic Air 2 aktivieren

Alle Schritte sind mit wenigen Handgriffen und in wenigen Minuten erledigt. Ausgeschlossen das Laden der Akkus, das dauert etwas länger.

DJI Mavic Air 2 im DJI Store ansehen*.

Akkus laden / aktivieren

Bevor man ans Fliegen denken kann, müssen die Akkus der DJI Mavic Air 2 einmal vollständig geladen werden. Erst nach einem erstmaligen und vollständigen Laden werden diese nämlich aktiviert und können genutzt werden. Das Laden eines Akkus der Mavic Air 2 dauert ca. 90-120 Minuten.

Achtet hier darauf, beim erstmaligen Laden nur das normale Ladegerät zu verwenden, anstatt der Ladestation für mehrere Akkus, da es hier zu Problemen mit der Aktivierung der Akkus kommen kann.

Das betrifft mindestens einen Akku für die Drohne selbst und natürlich auch den integrierten Akku der Fernsteuerung. Hinweise zum Laden beider Akkus haben wir euch im Artikel „Mavic Air 2 laden“ zusammengefasst.

Gimbal-Schutz entfernen

Stellenmarkt

Bevor ihr die Drohne einschaltet, ist es wichtig den Gimbal-Schutz, also den Plastikaufsatz vorne an der Drohne zu entfernen. Beim Einschalten der Drohne werden nämlich Selbstdiagnose-Tests ausgeführt, die unter anderem auch das Gimbal bewegen. Mit eingeklemmtem Schutz kann dieser Selbsttest fehlschlagen oder gar das Gimbal beschädigen.

Arme ausklappen

Im Anschluss könnt ihr die Arme der Mavic Air 2 ausklappen. Zuerst die vorderen, danach die hinteren. Die vorderen Arme werden seitlich ausgeklappt, die hinteren nach unten und hinten hin weggeklappt.

Propeller anbringen

Jetzt könnt ihr die Propeller an die Mavic Air 2 montieren. Die Propeller sind einmal gekennzeichnet und einmal ohne Kennzeichnung. Achtet hier darauf, dass ihr die beiden markierten Propeller auch auf die beiden markierten Arme anbringt. Die unmarkierten, auf die unmarkierten Arme. Die nachfolgende Zeichnung macht es anschaulich.

dji mavic air 2 propeller anbringen mmarkierung
Montageanleitung für die DJI Mavic Air 2 Propeller. Bild: Mavic Air 2 Handbuch, dji.com

Die Propeller können einfach in die Motoren reingedrückt und dann leicht gedreht werden, bis sie einhaken. In welche Richtung gedreht werden muss ist auf der oberen und der folgender Zeichnung zu sehen.

dji mavic air 2 propeller anbringen drehrichtung
DJI Mavic Air 2 Drehrichtung beim Anbringen der Propeller. Bild: Mavic Air 2 Handbuch, dji.com

Akkus einlegen

Ist der erste Akku voll geladen und aktiviert, kann er in die Mavic Air 2 eingelegt werden. Dafür reicht es aus ihn einfach von oben in die Drohne zu drücken, bis der Akku einrastet. Vergewissere dich, dass er fest sitzt und nicht rausfallen kann.

Fernsteuerung vorbereiten

Ohne Fernsteuerung kein Flug. Also bereiten wir die Fernsteuerung noch schnell vor. Zieht zuerst von der Unterseite der Fernsteuerung die Steuerknüppel heraus und dreht sie in die vorgesehene Position ein.

Zieht danach die Smartphone-Halterung an der Oberseite heraus. Vergewissert euch, dass das korrekte Kabel für euer Smartphone im Controller eingelegt ist (micro-USB, USB-C oder Lightning – je nach Smartphone Modell).

Wenn ihr die DJI Fly App für die Mavic Air 2 noch nicht auf euer Smartphone geladen habt, solltet ihr das spätestens jetzt tun. Den Download für iOS und Android findet ihr direkt hier bei DJI*.

Jetzt könnt ihr das Smartphone einlegen und über das Kabel mit der Fernsteuerung verbinden. Sollte beim Anschluss an ein Android Gerät ein Dialog aufploppen, der nach der Art der Verbindung fragt, wählt „nur laden“ aus.

dji mavic air 2 fernsteuerung in betrieb nehmen
Mit wenigen Handgriffen ist die Fernsteuerung der Mavic Air 2 startklar. Bild: Mavic Air 2 Handbuch, dji.com

Mavic Air 2 aktivieren

Alle Akkus sind geladen, alle Sicherungen entfernt, das Smartphone samt App startklar? Dann kann es auch schon losgehen!

Schaltet zuerst die Fernsteuerung ein. Dazu drückt ihr den Power-Button einmal, danach ein weiteres mal und haltet ihn kurz gedrückt.

Auf diese Weise schaltet ihr auch die Mavic Air 2 ein. Drückt den Power-Button auf dem eingelegten Akku einmal, danach nochmal und haltet ihn kurz gedrückt, bis auch die Drohne startet. Die Status-LEDs der Mavic Air 2 werden leuchten, die Drohne wird etwas piepen und die oben erwähnte Selbstdiagnose starten.

dji mavic air 2 starten
DJI Mavic Air 2 starten. Bild: dji.com

Die Mavic Air 2 muss vor dem ersten Start einmal online aktiviert werden. Es ist also zwingend eine Internetverbindung notwendig. Nach dem Start der DJI Fly könnt ihr einfach den dort angezeigten Anweisungen folgen, um die Mavic Air 2 zu aktivieren und im Anschluss mit ihr fliegen zu können.

Habt ihr Probleme beim Verbinden der Fernsteuerung mit der Mavic Air 2? Dann schaut in unseren Artikel „DJI Mavic Air 2 Fernsteuerung verbinden„.

Das wars! Ist die Aktivierung erledigt, steht dem ersten Flug nichts mehr im Weg.

Zusammenfassung

Die Inbetriebnahme der DJI Mavic Air 2 ist recht schnell erledigt und unkompliziert. Wer die einfachen Schritte oben befolgt, sollte keine Probleme beim Starten der Drohne haben. Wenn ihr soweit seid, solltet ihr euch auch unseren Artikel Wo darf ich mit meiner Drohne fliegen? durchlesen. Ebenso dürft ihr nicht vergessen, dass die Mavic Air 2 der Kennzeichnungspflicht unterliegt, ihr also dringend vor eurem ersten Flug auch ein entsprechendes Kennzeichen an der Drohne braucht!

Beachtet ihr auch diese beiden Artikel, sollte dem Flugvergnügen nichts mehr im Weg stehen.

Mavic Air 2 starten FAQ

Wie kann ich die DJI Mavic Air 2 starten?

Eine einfache Schritt-für-Schritt Anleitung findet ihr im Artikel.

Wie kann ich die DJI Mavic Air 2 aktivieren?

Wie ihr die Mavic Air 2 aktivieren könnt, haben wir im Artikel beschrieben.

Wie lange lädt ein Akku der DJI Mavic Air 2?

Die Ladezeit beträgt ca. 90-120 Minuten.

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Drohnen-Wissen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar