dji mavic 2 pro

DJI Mavic 2 Pro. Bild: dji.com

DJI Mavic 3 Pro mit 8K @30 FPS Video?

Es gibt wieder neue Gerüchte zur möglichen Auflösung der DJI Mavic 3 Pro. Jetzt steht eine Auflösung von bis zu 8K mit 30 FPS im Raum. Woher diese Info kommt und ob sie plausibel ist, schauen wir uns in diesem Beitrag an.

Bisher tauchen zwar immer wieder Gerüchte zur Mavic 3 Pro auf, doch meist noch ohne technische Daten dahinter. Nun macht ein Gerücht die Runde, dass erstmals mit konkreten Zahlen auf sich aufmerksam macht. Dabei geht es um die mögliche Auflösung der DJI Mavic 3 Pro. Soll soll die neue Drohne mit einer Auflösung von bis zu 8k bei 30 FPS aufzeichnen können.

Quelle der Gerüchte

Diese Information, die natürlich wie alle bisherigen Hinweise zur DJI Mavic 3 mit Vorsicht zu genießen sind, stammt von einer nicht näher genannten Quelle der Webseite dronedj. Diese Quelle beruft sich dabei auf eine Auswahl an Prototypen der Mavic 3. DJI setzt während der Entwicklungsphase auf unterschiedliche Prototypen einer Drohne mit unterschiedlichen Funktionen und Aufbau und lässt diese testen. Basierend auf dem Feedback wird dann das finale Modell entworfen und produziert.

Einer dieser Prototypen soll laut der Quelle eine Auflösung von 8K mit 30 FPS liefern. Für uns erscheint diese Auflösung durchaus realistisch.

Zur Produktseite der DJI Mavic 2 Serie*

8K@30FPS erscheinen realistisch

Stellenmarkt

Dass die kommende Mavic 3 nur mit einer Auflösung von 4K daher kommt, ist quasi völlig ausgeschlossen. Denn bereits die DJI Air 2S liefert eine Auflösung von 5.4K. Da es sich bei den Mavic-Modellen immer um die Topmodelle handelt (ausgenommen von Enterprise und Industrie-Drohnen) ist davon auszugehen, dass DJI hier also nochmals drauf legt.

Ebenfalls deckt sich diese Info mit einem Tweet des bekannten Leakers OsitaLV, der auf Twitter vor kurzem folgende Meldung absetzte:

Das ganze ist als Anspielung auf die Mavic 3 Reihe zu verstehen, die ein Teil des Designs der Skydio 2 übernehmen könnte und Eigenschaften der Autel EVO 2 Pro bietet. In diesem Fall möglichweise die Auflösung, die bei der Autel EVO Drohne bei 8K liegt. Diese Tweet bekräftigt also gleich mehrere Gerüchte.

Natürlich sind alle diese Angaben nicht offiziell bestätigt und das wird auch bis zur offiziellen Vorstellung der Mavic 3 so bleiben. Das ist bei DJI und neuen Produkten immer der Fall. Dennoch zeichnet sich langsam aber sicher ein etwas klareres Bild der uns zu erwartende Drohne ab.

Wann mit der Mavic 3 zu rechnen ist, bleibt weiterhin offen. Die Kollegen von dronedj spekulieren hier auf den Herbst diesen Jahres.

Neu: Diskutiere diesen Beitrag jetzt in unserem neuen Forum mit einer Vielzahl an Erweiterungen im Vergleich zu unserem Kommentarbereich!

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Kategorien: News

Schreibe einen Kommentar