dji-knowledge-quiz-uk

DJI Knowledge Quiz in der DJI Go 4 App

DJI Drohnen starten erst nach kurzem Quiz

Besitzer einer DJI Drohne müssen in den USA und jetzt auch in Großbritannien vor dem Start ihrer Drohne ein kurzes Drohnen Quiz richtig beantworten, sonst startet die Drohne nicht. Das Quiz soll dabei das Sicherheitsbewusstsein der Drohnenpiloten schärfen.

DJI hatte bereits im November das DJI Knowledge Quiz in den USA eingeführt, nun folgt Großbritannien. Das Quiz soll das Sicherheitsbewusstsein der Drohnenpiloten schärfen, in dem vor dem ersten Start eine Reihe von Fragen richtig beantwortet werden müssen bevor die Drohne starten kann.

In Großbritannien sind es um genau zu sein 8 Fragen, die aus einem größeren Pool an Fragen richtig beantwortet werden müssen. Wird eine Frage falsch beantwortet, erscheint die nächste Frage, bis 8 Fragen richtige beantwortet wurden.

DJI hat sich für die Einführung dieser Funktion entschieden, da es in Großbritannien ab dem Jahr 2018 einen einheitlichen Test zur Prüfung von Drohnenpiloten geben soll, ähnlich dem Kenntnisnachweis hier zu Lande, der seit dem 01. Oktober 2017 für Drohnenpiloten mit einer Drohnen ab 2 kg Pflicht ist.

Zahl an Drohnenpiloten nimmt stark zu

Die Anzahl an Drohnenpiloten und verkauften Drohnen wächst, nicht nur in Großbritannien, von Jahr zu Jahr. Eine kürzlich von der Civil Aviation Authority (CAA) durchgeführte Umfrage ergab, dass 27% derjenigen, die eine Drohne über die Weihnachtszeit kaufen wollen, die Regeln für ihre Verwendung in Großbritannien nicht kennen.

Durch den Einsatz des Knowledge Quiz will DJI dieses Sicherheitsbewusstsein der Piloten sensibilisieren. Die Fragen erscheinen vor dem ersten Start in der DJI Go 4 App.

„Die überwiegende Mehrheit der Drohnenpiloten fliegt sicher und verantwortungsbewusst, aber da der Einsatz von Drohnen in den kommenden Jahren erheblich zunehmen wird, werden neue Enthusiasten unsere Technologie nutzen“, sagte Christian Struwe, Head of European Public Policy von DJI.

„Regierungen, Luftfahrtbehörden und Drohnenhersteller sind sich einig, dass wir zusammenarbeiten müssen, um sicherzustellen, dass alle Drohnenpiloten die grundlegenden Sicherheitsregeln kennen.“

Tim Johnson, Policy Director bei der britischen Zivilluftfahrtbehörde, sagte: „Wer eine Drohne betreibt, muss dies verantwortungsbewusst tun und alle relevanten Regeln und Vorschriften einhalten. Die Regeln für Flugdrohnen sind so konzipiert, dass alle Luftraumnutzer sicher sind. Wir begrüßen jede Initiative, die die Bedeutung eines sicheren und verantwortungsbewussten Einsatzes von Drohnen unterstreicht.“

Quiz bald in weiteren Ländern

Stellenmarkt

Konsequenterweise wird DJI das Quiz natürlich auf weitere Länder ausweiten. Sehr wahrscheinlich dann auch in Deutschland. Die Fragen des Quiz sind dabei immer an die Regelungen des Landes angepasst. Sollte das Quiz also bald in Deutschland starten, werden wir uns also natürlich nicht mit Fragen zu britischem Flugrecht auseinandersetzen müssen.

 

News

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar