evo 2 serie coverbild autel robotics

Wir stellen euch die EVO II Serie von Autel Robotics vor. Bild: auteldrones.com

Autel EVO II Serie vorgestellt

Seit Anfang diesen Jahres ist die Evo II Drohnen Serie des Herstellers Autel Robotics auf dem Markt. Auch wenn der Hersteller bei vielen noch nicht so bekannt ist, liefert er mit der Evo II Serie durchaus Konkurrenz für DJIs Drohnen und punktet dabei auch mit einigen Alleinstellungsmerkmalen. Wir stellen euch die verfügbaren Modelle vor.

Autel Robotics ist keinesfalls unbekannt auf dem Drohnenmarkt, aber hierzulande dennoch weit weniger vertreten als es beispielsweise DJI ist. Dabei liefert der 2014 gegründete Hersteller mit Sitz in den USA mit seiner EVO Reihe durchaus erstaunliche Drohnen ab. Besonders die aktuelle EVO II weiß, zumindest auf dem Papier, zu übrzeugen.

Das Design erinnert dabei an typische „Klapp-Drohnen“ im Stile der bekannten Mavic Reihe von DJI. Auffällig dabei ist das rote Gehäuse mit seinen schwarzen Rotorarmen. Die Farbwahl trägt sicher dazu bei, dass die Drohne auch im Flug leicht zu erkennen ist.

Offizielle Vorstellung der EVO II Serie

Evo II Serie mit drei Modellen

Autel Robotics bietet seine EVO II Serie in drei unterschiedlichen Modellen an. Der EVO II, EVO II Pro und der EVO II Dual.

Unterschiede gibt es bei allen drei Systemen bei der Kamera. Die EVO II ist die laut Autel Robotics erste Drohne mit einer 8K-Kamera. Das entspricht einer Auflösung von 7680x4320px. Sie besitzt einen 1/2″ CMOS Sensor mit 48 Megapixel und einer festen Blende von f/1.8.

Die EVO II Pro ist „nur“ mit einer 6K-Kamera (5472x3076px) ausgestattet, besitzt dafür aber einen 1″ CMOS Sensor mit 20 Megapixel und einer variablen Blende von f/2.8 – f/11. Sie eignet sich also besonders für den Einsatz in „low light“ Umgebungen, also in Umgebungen mit wenig oder nur schwachem Licht.

Die EVO II Dual besitzt eine Dualkamera bestehend aus 8K-(1/2″ CMOS Sensor) und Thermal-Kamera. Die Wärmebildkamera nimmt dabei mit einer Auflösung von bis zu 640x512px auf. Bei der EVO II Dual sinkt die maximal mögliche Flugzeit von 40 Minuten auf 38 Minuten, wenn die höchste verfügbare Auflösung für die Thermalkamera genutzt wird.

evo 2 serie modelle
EVO II Serie – alle drei Modelle. Bild: auteldrones.com

Das Besondere an der EVO II Kamera: sie ist wechselbar. Die einzelnen Kamera-Module sind separat im Autel Robotics Shop erhältlich. Wer sich also für die EVO II entscheidet und später auch die Vorteile der EVO II Pro Kamera nutzen will, muss sich nicht die gesamte Drohne kaufen, sondern kann lediglich das Kamera-Modul erwerben und sie an seiner bereits vorhandenen EVO II tauschen. Eine super Sache!

Neben den genannten Unterschieden bei der Kamera und leichten Abweichungen bei dem daraus resultierenden Gewicht gleichen sich die Modelle vom reinen Fluggerät her ansonsten vollständig.

Ein weiteres besonderes Merkmal der EVO 2 ist das 360° Hindernisserkennungs- und Vermeidungssystem. Auch hier eilt man der Konkurrenz davon und liefert Sensoren die alle Seiten und Richtungen abdecken und somit die Erkennung von Hindernissen ermöglich, ganz egal an welcher Seite der Drohne sie sich befinden.

Die Flugzeit gibt Autel Robotics bei der EVO II und EVO II Pro mit 40 Minuten an, bei der EVO II Dual mit 38 Minuten. Auch das sind Werte, die deutlich über dem Durchschnitt liegen, den man beispielsweise von DJI Drohnen her kennt.

Die maximale Übertragungsreichweite liegt bei rund 9km, die maximale Fluggeschwindigkeit bei ca. 72km/h (20 m/s). Wind kann die EVO 2 Serie mit Geschwindigkeiten von bis zu 61,2 km/h (17 m/s) trotzen.

Zu den Produktseiten der EVO II Serie von Autel Robotics.

Technische Daten

Stellenmarkt

Nachfolgende technische Daten liefert die EVO II in allen drei Varianten. Unterschiede gibt es nur bei der jeweiligen Kamera und damit verbunden bei dem Gewicht der Drohne. Das führt auch zu etwas kürzeren Flugzeiten bei der EVO II Dual.

Kamera

Wie oberen bereits erwähnt liefert die EVO II je nach Modell eine 8K-,6K- oder eine Kombination aus 8k- und Thermal-Kamera an.

Fotos können somit mit einer Auflösung von bis zu 8000x6000px und Videos mit 7680x4320px bei 25 FPS aufgenommen werden. 6K- Aufnahmen gelingen mit bis zu 30 FPS, 4K-Aufnahmen sind dabei mit 60 FPS und 2.7K mit bis zu 120 FPS möglich. Die Bitrate liegt bei allen Modellen bei guten 120 MBit/s. Ebenso unterstützt die EVO II Serie eine Farbtiefe von 10-bit und HDR.

Fotos können die Kameras sowohl in JPEG als auch in DNG/RAW aufnehmen, was besonders für eine bessere Nachbearbeitung der Bilder wichtig ist.

Ebenfalls enthalten ist eine Zoomfunktion. Diese liefert bei der EVO II und EVO II Dual einen bis zu 8x (4x verlustfrei) und bei der EVO II Pro einen 8x (3x verlustfrei) Zoom an.

Fluggerät und Eigenschaften

Bei dem Gewicht der drei Modelle gibt es leichte Unterschiede.

  • EVO II: 1150g
  • EVO II Pro: 1191g
  • EVO II Dual: 1150g

Bei der Größe sind alle Modelle mit der Diagonalen von 397mm.

Alle Modelle erreichen dabei maximal eine Flugzeit von 40 Minuten. Diese kann beid er EVO II Dual auf 38 Minuten beim Einsatz der Thermal-Kamera mit der 640er Auflösung sinken.

Alle Modelle verfügen über 8GB internen Speicher und bieten Unterstützung für SD-Karten mit einer Größe von bis zu 256GB.

Flug-/Aufnahmemodi und Sensoren

Die EVO II Serie bietet unter anderem folgende Aufnahmemodi an:

  • Single Shot
  • Burst shooing: 3/5 frames
  • Automatic Exposure Bracketing (AEB):
    3/5 bracketed frames at 0.7 EV Bias
  • Timelapse:
    JPG:2s/5s/7s/10s/20s/30s/60s
    DNG:5s/7s/10s/20s/30s/60s
  • HyperLight:support (under 4K JPEG format)
  • Long Exposure: Max 8s
  • HDR imaging: (under 4K JPEG)

Bei den Flugmodi liefert Autel Robotics mit seiner EVO II Serie eine Technik namens Dynamic Track 2.0. Das System ähnelt nicht nur vom Namen her DJIs ActiveTrack, sondern bietet eine ähnliche Funktion, nämlich das verfolgen eines Objekts unter Berücksichtigunge von Objekten und Hindernissen, denen die Drohne ausweichen muss.

evo 2 serie dynamic track 2
EVO II Dynamic Track 2.0. Bild: auteldrones.com

Wie oben bereits erwähnt, besitzt die EVO 2 Serie über ein 360° Hindernisserkennungs- und Vermeidungssystem. Damit bietet der Hersteller in diesem Preisbereich ein nicht zu unterschätzendes Alleinstellungsmerkmal an. Unabhängig der Flugrichtung der Drohne, kann das System damit Hindernisse nicht nur erkennen, sondern diesen auch selbstständig ausweichen. Viele Drohnen der Konkurrenz setzen hier lediglich auf Sensoren an ausgwählten Seiten wie vorne, hinten und unten. Die Seiten und die Oberseite werden oft nciht abgedeckt.

evo 2 serie hindernisserkennunghindernissvermeidung
Das 360° Obstacle Avoidance der EVO 2 Serie. Bild: auteldrones.com

Weitere Informationen dazu können direkt der Produktseite von Autel Robotics entnommen werden.

Akku

Der Akku ist ebenfalls identisch bei allen Modellen. Es handelt sich um LiPo 3S Akkus mit einer Kapazität von 7100 mAh. Das Gewicht eines Akkus beträgt 365g. Die Aufladedauer bei rund 90 Minuten.

Alle technischen Daten können die jeweiligen Produktseiten auf der Autel Robotics Webseite entnommen werden.

Fernsteuerung

Die Fernsteuerung wirkt vom Design her ebenfalls ähnlich den bekannten Mavic Fernsteuerungen. Alle Anzeigeelemente befinden sich aber auf einem an der gesamten Oberfläche befindlichen Display. Zusätzlich wird ein Smartphone benötigt, dass sich oberhalb der Fernsteuerung in einen entsprechenden Rahmen klemmen lässt. Auch hier orientiert sich Autel Robotics am Quasi-Standard.

evo 2 serie fernsteuerung
Die Fernsteuerung der EVO II Serie. Bild: auteldrones.com

App

Zur Steuerung der EVO II Serie wird die von Autel Robotics kostenlos verfügbare Autel Explorer App benötigt. Sie ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar.

Lieferumfang, Preis und Verfügbarkeit

Autel Robotics bietet die EVO II und EVO II Pro in zwei unterschiedlichen Ausführungen an. Einer Standard-Version und einem „Rugged Bundle“ mit zusätzlichem Zubehör.

  • 1x Drohne
  • 1 x Fernsteuerung
  • 3x Propellerpaare
  • 1x Ladegerät
  • 1x Ladegerät Kabel
  • 1x Fernsteuerung Ladekabel
  • 2x Smartphone Kabel
  • 1x Akku (2x in Rugged Bundle)
  • 1x Tragekoffer (Rugged Bundle)
  • 1x Micro SD-Kartenhalter (Rugged Bundle)

Folgende Preise werden für die Modelle im offiziellen Autel Robotics Shop (USA) zum Zeitpunkt des Artikels fällig:

  • EVO II – $1.495
  • EVO II Pro – $1.795
  • EVO II Dual (bei ausgewählten Händlern) – ca. $9999

Die Preise beginnen hier also auf einem ähnlichen Niveau wie bei DJIs Mavic 2 Serie. Die EVO II Dual mit ihrer Thermalkamera mal außen vor gelassen.

Darüber hinaus gibt es die Drohnen auch bei Amazon zu kaufen, wo es aber zu abweichenden Preisen kommen kann.

Autel Robotics 102000191 EVO II mit 8K Kamera Drohne
  • EVO II ist die weltweit erste 8K Kamera Drohne. Nehmen Sie Videos in Auflösungen von bis zu 8000x6000 auf. So können Sie Drucke bis zu 100 Zoll erstellen
  • Wie etwas Einzigartiges, kann EVO II auch bis zu 48 MP. Das 35-mm-Objektiv verfügt außerdem über eine besonders breite F/1,8-Blende, die bei Nacht und in anderen Umgebungen mit geringer Helligkeit helfen kann.
  • Außerdem wird das EVO II mit einem 4-fach optischen Zoom geliefert. Mit 8K und Zoom gibt es keine Grenzen!
  • Und jetzt haben wir es noch besser gemacht. Der 7100mAh Akku bietet Ihnen bis zu 40 Minuten Flugzeit (mindestens bei perfekten Bedingungen ohne Wind) im Vergleich zu 31 Minuten für das DJI Mavic 2.
Autel Robotics 102000197 Drohnenbündel
  • Nehmen Sie 6K-Videos und 20-MP-Fotos auf
  • 1" Sensor mit ISO bis 12.800
  • Variable Blende von f/2.8 bis f/11
  • Hindernisvermeidung mit 12 Sensoren
Autel EVO II Dual Drohne mit Infrarotkamera - Rugged Bundle (640T)
  • Mit einer thermischen Auflösung von 640 x 512 und einem 8K Sensor wird der EVO 2 zum Schlachtpferd. Mit EVO 2 ist ein intelligenter Controller mit einem integrierten 3,3 Zoll OLED-Display, der die Notwendigkeit eines mobilen Gerätes entfällt. Mit einer Akkulaufzeit von vier Stunden und einem ergonomischen und kompakten Design können die Fahrer unterwegs leicht verpacken und fliegen.
  • Entwickelt mit Tragbarkeit im Sinn, EVO 2 ist mit einer hochwertigen Verarbeitung gebaut.
  • Bietet Flugzeiten von bis zu 40 Minuten mit einer Reichweite von 5,5 Meilen - 2,4 GHz Antennen für eine Reichweite von bis zu 9 km und einen besseren Empfang in städtischen Gebieten - doppelte Thermo: Flir Boson + 8K
  • Das integrierte 3,3 Zoll OLED-Display bietet den Fahrern die Freiheit, ohne mobile Gerät zu fliegen und die Spitzengeschwindigkeit von 45 mph (72 km/h) ermöglicht ein schnelleres und weites fahren
  • Thermische Bilder 640 x 512 – 12 Bildsensoren erschaffen eine 3D-Welt, um omnidirektionale Hindernisse zu vermeiden.

Fazit

Autel Robotics ist ein unserer Meinung hierzulande zu unrecht unterschätzter Hersteller von Drohnenmodellen. Besonders mit der vorgestellten EVO II Serie liefert der Hersteller aus den USA eine spannende Konkurrenz zu DJIs Mavic 2 Serie, die durchaus mit ihren Besonderheiten wie der 8K-Kamera, die darüber hinaus wechselbar ist, einer 360° Hindernisserkennung und Vermeidung und einer Flugzeit von bis zu 40 Minuten aufwarten kann. Eigenschaften, die man bei DJI und anderen herstellern so in der Form nicht wiederfindet.

Wie sich die Drohnen in der Praxis schlagen, konnten wir bisher selbst noch nicht testen. Wir werden das aber sobald wie möglich versuchen nachzuholen um einen entsprechenden Test der EVO II Serie nachliefern. Wann das der Fall sein wird, können wir aktuell leider nicht sagen.

Drohnenpiloten sollten sich die Modelle von Autel Robotics aber durchaus als Alternative zu bekannten Modellen von DJI ansehen und im Auge behalten. Wir werden künftige mehr über Autel Robotics und ihre Produkte berichten.

Was haltet ihr von der EVO II Serie? War euch der Hersteller bereits bekannt? Teilt uns eure Meinung gerne unter diesem Beitrag in den Kommentaren mit. Wir sind gespannt, was ihr zu den Drohnen von Autel Robotics sagt und ob sie für euch eine Alternative zu Modellen von DJI darstellen.

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links zum DJI Store und/oder zur Amazon-Webseite sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt DeinDrohnenpilot.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht.

Letzte Aktualisierung am 20.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kategorien: Angebot

Schreibe einen Kommentar